Foto: Birgit Kalle - Kreis Unna

Hunde

Hunde suchen ein Zuhause

Wenn Sie sich für einen der Hunde auf den Fotos interessieren oder auf dieser Seite keinen Hund gefunden haben, der Ihren Vorstellungen entspricht, rufen Sie uns an unter Fon 0 23 03 / 6 95 05 oder besuchen Sie uns im Tierheim.

Das Ausführen von Hunden des Kreistierheimes ist unter Einhaltung der Bestimmungen der Hundeausführordnung und nur an bestimmten Tagen möglich. Bitte sprechen Sie das Tierheimpersonal an, ob noch ehrenamtliche Hundeausführer gesucht werden.

Snoopy & Sheila

Rasse: Tibet Terrier
Geschlecht: männlich, kastriert & weiblich, kastriert
Alter: geboren 16.07.2012 & 23.11.2009
Tierheimaufenthalt seit: 13.11.2019

Der Besitzer von Sheila und Snoopy kann sich leider krankheitsbedingt nicht mehr um die Beiden kümmern. Sheila und Snoopy sind ein Herz und eine Seele
und sollen gemeinsam vermittelt werden. Die beiden Tibet Terrier sind sehr freundlich und aufgeschlossen, sie kennen die Grundkommandos und können auch
einige Stunden alleine bleiben. Etwas ältere Kinder im neuen Haushalt wären auch kein Problem. An der Leine hat sich Snoopy das Pöbeln angewöhnt und
Sheila lässt sich bereitwillig von ihm anstecken, hier darf man gern noch ein bisschen mit den Beiden trainieren.

Spike

Rasse: Collie Mix
Geschlecht: männlich
Alter: geboren 2008
Tierheimaufenthalt seit: 31.10.2019

Spike ist uaufgrund eines Sterbefalls bei uns abgegeben. Der Rüde ist einfach nur lieb und nett und versteht die Welt nicht mehr. Er ist absolut Anfängergeeignet 
und kennt sogar kleine Kinder. Mit anderen Tieren kommt er in der Regel gut zurecht und würde sich auch prima als Zeithund machen. Alleine bleiben kann er ein paar 
Stunden. Ein absoluter Traumhund also.

Joe

Rasse: Griffon
Geschlecht: männlich, Kastrationschip seit 15.10.2019
Alter: geboren am 30.04.2010
Tierheimaufenthalt seit: 31.08.2019

Der ältere Rüde kam zu uns, da sich seine Besitzerin altersbedingt nicht mehr um ihn kümmern konnte. Zu seiner Bezugsperson soll er sehr freundlich
sein, zeigt sich allerdings bisher im Tierheim nicht ganz kooperativ mit den Tierpflegern. Joe hat seinen eigenen Kopf und würde in einigen Situationen
auch zuschnappen. Gegenüber Artgenossen, besonders Rüden zeigt er sich nicht freundlich und verbellt diese. Er kann einige Stunden alleine 
bleiben. Ob er sich mit anderen Tieren versteht, können wir leider nicht sagen. Kinder sollten sich nicht im neuem Zuhause befinden.

EDIT 15.11.2019

So langsam zeigt sich eine Besserung mit Joe. Er freut sich mitlerweile über seine Tierpfleger und und besonders über die Gassigänger. Diese dürfen ihn
streicheln. Der Kastrationschip hat ihm offensichtlich auch gut getan und wir hoffen, dass sich seine Entwicklung weiter bessert und Joe mehr und mehr
entspannt. 

 

Pongo

Rasse: Schnauzer-Drahthaar Mix
Geschlecht: männlich
Alter: geboren 2004
Tierheimaufenthalt seit: 02.11.2019

Pongo kam zu uns, da sich der Vorbesitzer aus persönlichen Gründen nicht mehr um ihn kümmern konnte.
Der kastrierte Rüde ist ein absoluter Traumhund,freundlich zu jedem Menschen und liebt es beschmust zu werden.
Er kann einige Stunden alleine bleiben und fährt gerne im Auto mit.

Im neuem Zuhause wären kleine Kinder kein Problem für ihn, bei Artgenossen entscheidet allerdings die Symphatie -
Hündinnen werden klar bevorzugt. Pongo muss zweimal täglich Herztabletten einnehmen und nach Bedarf Schmerzmittel. 

Aufgrund seines hohen Alters, suchen wir dringend ein neues Zuhause wo er noch viel Liebe bekommt.

 

Max

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geboren: 2010 geb.
Tierheimaufenthalt seit: 18.05.2019

Max Vorbesitzer hat den Dackelmischling bei uns abgegeben, da er sich nicht mehr um ihn kümmern konnte. Leider konnten wir nicht mit dem Herrn sprechen, sodass unsere einzige Information der Name von Max ist. Max ist recht eigen und weiß ganz genau was er will. Man wird aus ihm auch keinen vollgehorsamen Hund mehr machen, vielmehr muss man ihn nehmen wie er ist.

Es dürfen sich keine Kinder im neuen Haushalt befinden, eine souveräne Hündin würde Max aber gerne an seiner Seite haben. Er hat sich im Tierheim sehr in unsere Gwen verliebt. Mit Rüden ist er bedingt verträglich. 

Gwen

Rasse: Prager Rattler
Geschlecht: weiblich
Geboren: circa 2013
Tierheimaufenthalt seit: 30.04.2019

Gwen kam als Fundtier zu uns ins Tierheim. Die kleine Hündin ist sehr selbewusst und braucht längere Zeit um sich an fremde Menschen zu gewöhnen. Anfangs zeigt sie gerne mal ihre Zähne und würde diese auch einsetzen. Mit anderen Hunden ist sie gut verträglich,ob sie alleine bleiben kann oder wie sie sich Zuhause verhält wissen wir leider nicht. Kinder sollten sich nicht in ihrem neuen Zuhause befinden.
 

Brando

Rasse: Neufundländer Mix
Geschlecht: männlich
Geboren: 30.10.2014
Tierheimaufenthalt seit: 22.05.2019

Brando kam zu uns, weil sich sein Besitzer nicht mehr um ihn kümmern konnte. Brando fremdelt sehr und ist in unbekannten Situationen unsicher. Wenn er sich an eine Person gewöhnt hat, ist er dieser gegenüber sehr freundlich und lässt sich gut händeln. Interessenten müssen hier Geduld mitbringen. 

Er neigt zur Leinenagression gegenüber Artgenossem, an diesem Problem muss mit dem kräftigen Rüden trainiert werden. Kinder und andere Tiere sollen sich nicht in seinem neuen Zuhause befinden. Ein Grundstück auf dem er sich bewegen kann, ist bei der Vermittlung Vorraussetzung.

Biene

Rasse: Deutsch Drahthaar
Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: 01.11.2008
Tierheimaufenthalt seit: 11.10.2018

Biene wurde als gefährlich eingestuft, da es eine Beißerei mit einem anderen Hund gab. Ihr Besitzer konnte die Auflagen für einen §3 Hund leider nicht erfüllen.

Biene ist zu Menschen meist freundlich, selten anfänglich etwas reserviert. Sie wurde Jagdlich ausgebildet und sollte daher in hundeerfahrene Hände. Wir wünschen uns sehr, dass die ältere Dame noch ein gutes Zuhause findet in dem sie ihren Lebensabend genießen kann. Biene ist gut erzogen und sehr ausgeglichen.

Mona

Rasse: Malinois DSH Mix
Geschlecht: weiblich   
Geboren: 15.09.2014
Tierheimaufenthalt seit: 15.02.2019

Mona wurde Sichergestellt und wurde von ihrem Vorbesitzer nicht richtig geführt. Menschen die sie kennt findet sie toll, lässt sich einschränken und bekuscheln.
Fremde Menschen hingegen werden gerne verbellt oder auch gestellt. Mona wird außerhalb des Tierheimes nur mit Maulkorb geführt, da sie eine sehr starke Leinenaggression gegenüber Artgenossen hat und keine Kompromisse kennt.

Mit viel Training und Durchsetzungsvermögen lässt sich an diesem Verhalten arbeiten, Mona merkt sofort wer ihre Leine hält. Hier sind selbstbewusste und erfahrene Halter gefragt. Kinder oder andere Tiere sollten sich nicht im neuen Zuhause befinden.

Franzi

Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich, kastriert
Geboren: circa 2014
Tierheimaufenthalt seit: 22.03.2018

Franzi kam in einem katastrophalen Zustand zu uns, sie war komplett abgemagert und wurde von uns aufgepäppelt. Anhand des Transponderchips wissen wir, dass sie ursprünglich aus Rumänien kommt. Sie hat in ihrem alten Zuhause wohl nicht viel gelernt. Grundgehorsam ist so gut wie nicht vorhanden und sie hat eine starke Leinenaggression gegenüber Artgenossen. Sie ist allerdings nicht komplett unverträglich, es entscheidet hier die Sympathie. Sie zeigt auch aggressives Verhalten gegenüber manchen Männern.

Für Franzi suchen wir erfahrene Hundekenner, die bereit sind mit ihr zu trainieren. Franzi ist an den Maulkorb gewöhnt. Es zeigte sich, dass sie mit älteren Kindern gut zurecht kommt. Menschen die sie kennt, zeigt sie sich gegenüber sehr aufgschlossen und freundlich.

Sam

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geboren: circa 2017
Tierheimaufenthalt seit: 22.05.2018

Sam kommt urprünglich aus Rumänien und wurde nach Deutschland "gerettet". Im vorherigen Haushalt hat er das Kleinkind nicht akzeptiert und zugebissen. Er braucht seine Zeit um sich an neue Menschen zu gewöhnen. Er ist nach Sympathie verträglich mit Artgenossen, hier im Tierheim ist er tagsüber mit "seiner Franzi" auf dem Auslauf.

Sams neue Halter sollten einiges an Erfahrung mitbringen und klare Regeln aufstellen. Kinder und andere Tiere sollten sich nicht im neuen Zuhause befinden. Er kann mit im Auto fahren, wenn er alleine bleiben muss, bellt er sobald er Geräusche hört.

Lio

Rasse: Tornjak-Mischling
Geschlecht: männlich, kastriert
Geboren: August 2013
Tierheimaufenthalt seit: 10.09.2016

Lio wurde als Welpe aus Osteuropa eingeführt. Leider waren sich die Vorbesitzer nicht darüber im klaren, was es bedeutet einen Tornjak-Mischling Zuhause zu haben. Aufklärung seitens der Organisation, die den Welpen vermittelt hat, gab es auch nicht.

Die Familie hat Lio schließlich überfordert bei uns abgegeben.

Lio ist nicht für die Haltung als Familiehund geeignet. Er geht gern Gassi und freut sich auch über seine Menschen - dennoch lässt er sich sehr ungern einschränken. Wenn man Lio Grenzen aufzeigen will, gibt er oftmals Konter und würde auch zuschnappen, wenn wir ihn nicht mit Maulkorb führen würden.

Lio möchte am liebsten draußen wohnen. Die Erfahrung mit Herdenschutzhunden ist eine Voraussetzung für die Übernahme von Lio.

Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/uD-d315fd

Auskunft

Tierheim des Kreises Unna

Hammer Straße 117 
59425 Unna
Fon 0 23 03 / 6 95 05
tierheim@kreis-unna.de

Sie können uns auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Öffnungszeiten

Montag:geschlossen
Dienstag:13.30 bis 15.30 Uhr
Mittwoch:13.30 bis 15.30 Uhr
Donnerstag:13.30 bis 16.00 Uhr
Freitag:geschlossen
Samstag:11.00 bis 13.30 Uhr