Kreishaus Unna | Foto: nowofoto

Ukraine-Hilfe

Ukraine-Hilfe

Ukraine-Hilfe

Wer den Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind, helfen möchte, findet hier Links und Informationen, wie das am besten gelingt. Außerdem finden Menschen aus der Ukraine hier hilfreiche Infos.

Hilfe anbieten und spenden

In vielen Städten und Gemeinden im Kreis Unna gibt es konkrete Hilfsangebote. Weitere Informationen sind auf den Internetseiten einiger Kommunen zu finden:

Auch Vereine der freien Wohlfahrtspflege koordinieren vor Ort Hilfen:

Spenden sind auch möglich unter:

Unterkunft anbieten

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine Übersicht über häufig gestellte Fragen.

Ukrainische Staatsangehörige können mit biometrischem Pass visumsfrei in die Europäische Union, also auch nach Deutschland, einreisen. Sie dürfen sich drei Monate lang visumsfrei in Deutschland aufhalten.

Ja. Sie sollten sich bei der Kommune anmelden, in der sie eine Unterkunft gefunden haben. 

Ja, spätestens bis zum 23. Mai sollte ein Aufenthaltstitel beantragt werden. Die Aufenthaltserlaubnis nach § 24 Aufenthaltsgesetz wird von der Ausländerbehörde des Kreises Unna gewährt.

Mitzubringen sind:

  • biometrischer Pass (oder sonstige Ausweisdokumente)
  • Passfoto
  • Meldebescheinigung (wird von der Kommune erstellt)
  • ausgefüllter Antrag

 

Ein Asylantrag ist nicht mehr erforderlich: Mit den neuen EU-Regelungen müssen Vertriebene aus der Ukraine kein Asylverfahren durchlaufen.

Sofern Bedarf besteht, können nach der Anmeldung bei der Kommune und mit der ausgestellten Aufenthaltserlaubnis Leistungen beim Sozialamt vor Ort beantragt werden. Aber auch die Möglichkeit, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen, wird unbürokratisch ermöglicht.

Ab dem 1. Juni übernehmen die Jobcenter die Versorgung Geflüchteter Ukrainer. Zur Meldung

Geflüchtete, die Tiere – zum Beispiel Hunde, Katzen, Frettchen – aus der Ukraine mitgebracht haben, werden gebeten, den hier bereitgestellten Vordruck auszufüllen und per E-Mail (alternativ postalisch) an die Veterinärbehörde des Kreises Unna zu schicken.

Wenn Geflüchtete sich bei einer Kommune anmelden und sie Kinder im schulpflichtigen Alter haben, stellt sich die Frage, in welche Schule sie gehen können. Dabei hilft das Kommunales Integrationszentrum Kreis Unna. Ansprechpartner sind:

Jan Delkus
Tel. 0 23 07 / 71 98 98 81
Mobil 0160 / 7 05 06 79
JanTarik.Delkus@kreis-unna.de

Steffi Stelzer
Tel. 0 23 07 / 71 98 98 82 
Mobil 0160 / 90 52 10 37   
Steffi.Stelzer@kreis-unna.de

Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/cq6-cfc59

Auskunft

NRW-Hotline: 02 11 - 837 4041

Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP) Ukrainekrieg-Hotline: 0800 777 22 44 (täglich 16 - 20 Uhr)

Запитання та відповіді щодо в’їзду в Німеччину з України та перебування в Німеччині (станом на 4березня 2022) (PDF)

Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz
für ukrainische Kriegsflüchtlinge | Дозвіл на перебування
та тимчасовий захист українських біженців від війни
(PDF)

Vordruck Haustiere aus der Ukraine | Домашні тварини з України (PDF)

Інформація для українських водіїв | Informationen für ukrainische Aufofahrer (PDF)

Ärzte-Liste mit Sprachkenntnissen (Link)

Links und mehr

Allgemeine Infos zur Corona-Impfung | Інформація про вакцинацію від коронавірусу

Infos vom Kreis Unna zu Corona-Impfungen | Інформація з району Унна про щеплення від коронавірусу