Kreishaus Unna | Foto: nowofoto

Wahlrecht

Wahlrecht

Kommunalwahlen - Wahlrecht

Wahlberechtigt ist jeder Deutsche und jeder EU-Bürger, der 16 Jahre und älter ist, mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl seine Hauptwohnung im Wahlgebiet hat und nicht aufgrund besonderer Regelungen vom Wahlrecht ausgeschlossen ist. 

Das Wahlgebiet ist bei der Kreis- und Landratswahl das Kreisgebiet, bei Gemeinde- und Bürgermeisterwahlen das jeweilige Gemeindegebiet.

Landräte und Bürgermeister werden direkt durch die Bürgerinnen und Bürger gewählt (Persönlichkeitswahl).
Gewählt ist die Kandidatin oder der Kandidat, die oder der die meisten der gültigen Stimmen erhalten hat.

Wählbar ist wer am Wahltag Deutscher im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist oder wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzt und eine Wohnung in der Bundesrepublik Deutschland innehat, das 23. Lebensjahr vollendet hat und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist sowie die Gewähr dafür bietet, dass er jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintritt.

Die Kreiswahl und die Gemeindewahl sind eine Mischung von Personen- und Listenwahl. Eine Hälfte der Mitglieder wird direkt durch einfache Mehrheit in Wahlbezirken gewählt, die andere Hälfte wird über den Verhältnisausgleich aus den Reservelisten ermittelt. 

Wählbar sind alle Wahlberechtigten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens 3 Monaten in dem Wahlgebiet ihre Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung, haben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und keine Wohnung außerhalb des Wahlgebiets haben.

 

Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/Eh-d46817

Auskunft

Christian Krahl
Fon 0 23 03 / 27-20 10
Fax 0 23 03 / 27-13 97
christian.krahl@kreis-unna.de