Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

3.277 Mehrlingsgeburten in 2019 – Zwei Prozent Mehrlingskinder in NRW

3.277 der 167.760 nordrhein-westfälischen Frauen, die im Jahr 2019 Kinder geboren haben, brachten Mehrlinge zur Welt. Wie IT.NRW als Statistisches Landesamt mitteilt, lag der Anteil der Frauen mit Mehrlingsgeburten an allen niedergekommenen Frauen damit bei knapp zwei Prozent. Im Jahr zuvor hatte es 3.233 Frauen mit Mehrlingsgeburten gegeben – der Anteil hatte bei 1,9 Prozent gelegen.

Im Kreis Unna lag der Anteil an Mehrlingsgeburten mit 71 in 2019 sogar bei knapp über 2 Prozent. Darunter waren 70 Zwillingsgeburten und eine Drillingsgeburt. 15 Zwillinge wurden 2019 im Kreis mehr geboren als im Jahr zuvor.

Blick auf NRW
Während der Anteil der Frauen mit Einzelgeburten seit dem Jahr 2000 konstant bei etwa 98 Prozent lag, wurden seit 2014 in Nordrhein-Westfalen jährlich mehr als 3.000 Frauen mit Mehrlingsgeburten gezählt – eine entsprechend hohe Zahl hatte es zuvor letztmalig im Jahr 2000 gegeben. Der höchste Wert der letzten 20 Jahre wurde im Jahr 2016 mit 3.301 niedergekommenen Frauen mit Mehrlingsgeburten erreicht.

Unter den 3.277 Frauen mit Mehrlingsgeburten des Jahres 2019 befanden sich 3.199 mit Zwillings- und 76 mit Drillingsgeburten sowie zwei mit Mehrlingsgeburten mit vier oder mehr Kindern. Im Jahr 2018 waren es 3.170 Frauen mit Zwillings-, 58 mit Drillings- und fünf mit Mehrlingsgeburten mit vier oder mehr Kindern gegeben.

-IT.NRW/PK-

Social Media