Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Aus dem Leben eines Azubis – Berufsinfos an Schüler auf Augenhöhe

Foto: Ute Heinze - WFG

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Lacklaboranten aus und welcher Schulabschluss wird für die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten vorausgesetzt? Antworten auf diese und weitere Fragen erhielten Neuntklässler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen beim AzuBo-Tag.

Dabei gewähren Auszubildende als Botschafter für ihre Ausbildung und ihr Unternehmen, die so genannten AzuBos, Schülerinnen und Schülern auf Augenhöhe einen Einblick in ihren Ausbildungsberuf. Die AzuBos berichten von ihrer Berufswahl, stellen ihren Job, ihr Ausbildungsunternehmen und den Arbeitsalltag vor. Selbstverständlich beantworten sie auch die Fragen der Jugendlichen.

Hilfe bei der Suche nach Fachkräften

Der AzuBo-Tag soll Jugendliche für eine duale Berufsausbildung, besonders in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) und im Handwerk begeistern. „Wir wollen gleichzeitig Lüner Unternehmen bei der Suche nach Fachkräften helfen“, so Matthias Müller vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik.

Norbert Baasner, Geschäftsführer des gleichnamigen Garten- und Landschaftsbau-Betriebes, hatte neben seinen beiden Auszubildenden Arne Borgschulze und Moritz Rogge auch schweres Gerät mitgebracht, um zu zeigen, wie vielfältig seine Arbeit ist. „Wir sind nicht mit Strohhut und Gießkanne unterwegs, sondern arbeiten viel mit großen Maschinen“, so Baasner.

Der 15-jährige Tim nutzte die Gelegenheit, um sich bei den beiden Auszubildenden über ein Praktikum in den Ferien zu informieren.
- Ute Heinze -



Blick in die Presse