Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Klinomobil rollt in den Ruhestand

Foto: Kreis Unna

Zum runden Kreishaus-Geburtstag hat ein altes Schätzchen seinen letzten Auftritt: das Klinomobil. Der fröhliche Zahnbus öffnet am 5. Juni noch einmal seine Türen, bevor er in den wohlverdienten Klinomobil-Ruhestand rollt.

Generationen von Kindern im Kreis Unna kennen das Klinomobil. Seit 1962 kümmern sich Zahnärzte und Prophylaxe-Fachkräfte in der rollenden Zahnarztpraxis um die Zahngesundheit des Nachwuchses.

Als das Klinomobil in Dienst gestellt wurde (damals noch ausschließlich für die Stadt Lünen), war es um die Zahngesundheit bei Kindern noch so schlecht bestellt, dass jeder Zahnarztbesuch mit  „Bohren“ gleichgesetzt werden konnte. Die Kinder wurden deshalb damals oft im Klinomobil direkt auf dem Schulhof behandelt.

Die Zahngesundheit der Kinder und Jugendlichen hat sich in den letzten Jahrzehnten im Kreis Unna erfreulich positiv entwickelt – was auch am Einsatz des Klinomobils liegt. Nach mehr als 50 Jahren rollt der Oldtimer nun in den Ruhestand. Die Zahngesundheits-Experten des Kreises führen die Prophylaxe-Veranstaltungen inzwischen direkt in den Kindergärten und Schulen durch.

Wer ein letztes Mal einen Blick ins Klinomobil werfen möchte, ist herzlich zum Kreishausfest am Donnerstag, 5. Juni von 10 bis 16 Uhr ins Kreishaus, Friedrich-Ebert-Straße 17 in Unna, eingeladen.

Und wer sein Herz für alte Schätzchen entdeckt, kann eine langfristige Bindung eingehen. Wenn das Klinomobil außer Dienst gestellt ist, soll es in gute private Hände abgegeben werden. Der 7,96 Meter lange, 2,84 Meter breite und 3,10 Meter hohe Bus soll versteigert werden.

Weitere Informationen bei Ulrike Vogel vom Zahnärztlichen Dienst des Kreises unter Fon 0 23 03 / 27-26 53, E-Mail ulrike.vogel@kreis-unna.de
– Birgit Kalle –

Blick in die Presse