Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Kampagne gegen Geisterradler

Radfahren ist angesagt zwischen Werne und Schwerte, der Kreis Unna ist fahrradfreundlich. Doch das Radfahren birgt auch Gefahren, auf die die Kreispolizeibehörde mit einer Kampagne gegen Geisterradler aufmerksam macht.

Häufige Unfall-Ursache ist, dass Fahrradfahrer die Radwege in falscher Richtung benutzen. Deshalb heißt es jetzt: „Seite wechseln!“ An mehreren Radwegen im Kreis Unna, an denen ein hoher Anteil falsch fahrender Radfahrer festgestellt wurde, sprühen Polizeibeamte deshalb Graffitis auf Radwege, auf denen ein radfahrender Geist zu sehen ist.

Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite der Kreispolizei.

Blick in die Presse