Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Messe - Berufsperspektive Pflegeberuf

Gemeinsam mit einem Dutzend regionalen Unternehmen und Bildungsträgern aus der Pflegebranche richteten das Jobcenter Kreis Unna und die Agentur für Arbeit Hamm die Messe für Gesundheits- und Pflegeberufe in der Stadthalle Unna aus – und stießen auf großes Interesse.

Rund 250 Interessierte informierten sich über berufliche Möglichkeiten in der Pflegebranche. Während jüngere Messebesucher starkes Interesse an Ausbildungsberufen hatten und konkret nach freien Ausbildungsstellen fragten, interessierten sich die Messebesucher mittleren Alters eher für Qualifizierungsmöglichkeiten, um in der Pflegebranche Fuß zu fassen.

Messe bot Einblick in den Berufsalltag

An vielen Messeständen gab es gleich einen „echten“ Einblick in den Berufsalltag. Das Pflegeheim „Haus Lore“ brachte z.B. zwei seiner Bewohnerinnen mit. Die beiden älteren Damen genossen sichtlich den Trubel auf der Veranstaltung und taten nebenbei einfach das, was sie sonst auch tun: Sie scrabbelten um die Wette.

Der Königsborner Pflegedienst brachte einen Patienten mit, der dauerhaft beatmet werden muss. Gemeinsam mit einem Pfleger hielt er vor Ort einen Vortrag zum Thema „Intensivpflege“. Nicole Keller, Teamleiterin Arbeitgeberservice im Jobcenter Kreis Unna, freute sich über die Resonanz: „Wir hatten rund 30 Sitzplätze vorgesehen, gereicht hat das nicht.“

Bekannte und weniger bekannte Berufe

Neben klassischen Berufen wie z.B. Altenpfleger/-in, Krankenpfleger/-in oder Tätigkeiten als Alltagsbetreuer/-in, wurden auch weniger bekannte Berufe wie z.B. die der/des operationstechnischen Assistent/-in vorgestellt. Eine entsprechende dreijährige Ausbildung kann beispielsweise im Evangelischen Krankenhaus in Unna (EK Unna) absolviert werden.

Nicole Keller ist sich sicher: „Gemeinsam haben wir heute viele Einblicke in verschiedene Berufe aus dem Gesundheitswesen und der Pflegebranche ermöglicht.“ Mit Hinblick auf den vorhandenen Fachkräftebedarf sei es ganz besonders wichtig, über die beruflichen Möglichkeiten aufzuklären und das Interesse der Menschen für diese Tätigkeiten zu wecken.
- Katja Mintel -


Weitere Termine

Aufgrund des vorhandenen Fachkräftebedarfs in der Pflegebranche, planen das Jobcenter Kreis Unna und die Agentur für Arbeit Hamm weitere Infoveranstaltungen an den Standorten Lünen (29. Oktober 2015) und Schwerte (23.Oktober 2015). In Bergkamen hat die Pflegemesse bereits erstmalig im August 2015 stattgefunden.

Blick in die Presse