Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Veranstaltung in Schwerte - Herausforderung Demenz

„Herausforderung Demenz“. So ist eine Gesprächsrunde mit Filmveranstaltung überschrieben, die die Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna am 5. Oktober in Schwerte im Nachgang zum Welt-Alzheimertag anbietet.

Jede Menge Informationen rund um das Thema gibt es im Grete-Meißner-Zentrum ab 14 Uhr von Tanja Langkamp und Rita Angerstein, beide Mitarbeiterinnen der Pflege- und Wohnberatung. Sie beraten seit langem zum Krankheitsbild Demenz und kennen die vielfältigen Herausforderungen, die die Krankheit für den erkrankten Menschen selbst und für die Angehörigen mit sich bringt.

Ärztin informiert über Diagnostik und Behandlung

Außerdem referiert Friederike Buschmann über „Herausforderung Demenz: Symptome, Diagnostik und Behandlung mit Medikamenten“ und steht anschließend auch für Fragen zur Verfügung. Buschmann ist Oberärztin im Bereich Gerontopsychiatrie im Landeskrankenhaus Dortmund-Aplerbeck und betreut das Demenz-Servicezentrum für die Region Dortmund.

Porträt einer Familie mit demenzkranker Mutter

Um 15.30 Uhr geht es mit dem Dokumentarfilm „Vergiss mein nicht“. „Vergiss mein nicht“ weiter. Er ist das Portrait einer Familie, die sich mit der Demenzerkrankung der Mutter auseinandersetzen muss. Der Film zeigt die Erkrankung nicht aus dem Blickwinkel „Schreckgespenst“, sondern von der menschlich zugewandten Seite.

Aus Organisatorischen Gründen wird um Voranmeldung gebeten unter Fon 0 23 07 / 28 99 06 oder 0800 27-200 200.
- PK -

  • Pflege- und Wohnberatung

Blick in die Presse