Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Sicher durch die dunkle Jahreszeit - Erkennbar im Straßenverkehr

Nach der Zeitumstellung wird es abends wieder besonders früh dunkel. Damit sollten alle Verkehrsteilnehmer besonders aufmerksam sein, denn: Mehr als die Hälfte der schwerverletzten

Fußgänger werden bei Dämmerung oder Dunkelheit Opfer eines Verkehrsunfalls.

Darauf weist die Kreispolizeibehörde Unna hin, die viele Tipps, wie alle sichtbar und sicher durch die dunkle Jahreszeit kommen, in einem Flyer zusammengestellt hat.

Kleidung kann über Leben und Tod entscheiden

Vor allem Fußgänger und Fahrradfahrer sind in der dunklen Jahreszeit gefährdet. Sie werden oft nur schlecht oder zu spät vom Autofahrer erkannt. Deshalb unterstreicht die Kreispolizeibehörde Unna, dass es im Straßenverkehr nicht auf gutes Aussehen ankommt, sondern auf die Sicherheit. Pressesprecherin Ute Hellmann sagt: „Die Helligkeit der Kleidung kann über Leben und Tod entscheiden.“

Während ein Mensch in dunkler Kleidung nur bis rund 25 Meter Entfernung wahrgenommen werde, könne reflektierendes Material bereits aus einer Entfernung von rund 150 Metern erkannt werden. Eine einfache Berechnung verdeutlicht, wie wichtig reflektierende Streifen auf Kleidung, Rucksäcken oder Taschen sind: „Bei 50 km/h liegt der Anhalteweg bei etwa 28 Metern“, sagt Hellmann.
- KPB -

Blick in die Presse