Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Bezirksregierung bestellt Björn God - Neuer Bezirksschornsteinfeger in Lünen

Foto: U. Merkel - pixelio.de

Im Kehrbezirk Unna 20 gibt es zum 1. Januar eine Veränderung: Die Bezirksregierung Arnsberg hat den Schornsteinfegermeister Björn God bis zum 31. Dezember 2022 zum „neuen Mann“ bestellt. Das teilt der Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung beim Kreis Unna mit.

Der Kehrbezirk Unna 20 umfasst Teile der Stadt Lünen (Geistviertel) und von Lünen-Brambauer. Der neue bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger Björn God tritt die Nachfolge des bisherigen Kehrbezirksinhabers Manfred Langenbach an, der in den Ruhestand geht.

Bestandsaufnahme zählt zu den Aufgaben

Zu den hoheitlichen Aufgaben, die Björn God künftig zu erledigen hat, gehört insbesondere die so genannte Feuerstättenschau. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben und findet zweimal innerhalb von sieben Jahren statt. Dabei macht der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger eine Bestandsaufnahme und untersucht, ob alle Feuerungs- und Abgasanlagen eines Gebäudes sicher sind.

Anhand  dieser Untersuchung wird der Feuerstättenbescheid erstellt. Darin ist festgelegt, welche Arbeiten in welchem Zeitraum durch die Eigentümer zu beauftragen sind. Zu den weiteren gesetzlich geregelten Aufgaben gehören Abnahmen an Schornsteinen und Abgasleitungen sowie an neuen Feuerungsanlagen.

Jährliche Kehr-, Mess- und Überprüfungstätigkeiten

Diese Pflichtaufgaben sind nicht zu verwechseln mit den jährlich anstehenden Kehr-, Mess- und Überprüfungstätigkeiten. Für diese Arbeiten können Hauseigentümer neben dem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger jeden zugelassenen Schornsteinfegerbetrieb beauftragen.

Wenn Hauseigentümer einen freien Schornsteinfeger beauftragen, müssen sie das erhaltene „Formblatt“ (Nachweis über durchgeführte Kehr- und Überprüfungsarbeiten) nunmehr an den bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger Björn God senden. Die Adresse lautet: Kämerstraße 3, 59174 Kamen. Zu erreichen ist er auch unter Fon 0 23 07 / 916 90 28.
- PK -

Blick in die Presse