Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Jahrbuch 2016 - Aus- und Einwanderungsgeschichten aus dem Kreis

Schon gewusst, dass sich auch aus unserer Region einst viele Menschen auf den Weg machten, um in der Fremde Sicherheit und Wohlstand zu finden? Das Jahrbuch Kreis Unna macht Aus- und Einwanderungsgeschichten aus Vergangenheit und Gegenwart zum Thema.

„Heimat und Fremde“ lautet der aktuelle Titel der von Landrat Michael Makiolla herausgegebenen Buchreihe. Die Publikation ist ab sofort im Buchhandel erhältlich und ein Tipp für alle, die noch ein schönes Geschenk für Weihnachten suchen.

Menschen verlassen ihre Heimat aus vielen Gründen

Ob Krieg und Verfolgung, Umweltkatastrophen, Missernten und wirtschaftliche Not – die Gründe, warum Menschen ihre Heimat verlassen, sind vielfältig. Ebenso wie die Schicksale, die damit verbunden sind. Die Autoren des Jahrbuchs haben die aktuelle Situation zum Anlass genommen, einmal die Geschichte in den Blick zu nehmen – und dabei erstaunliche Parallelen gefunden.

Da sind nicht nur die vielen Männer und Frauen aus dem Kreis Unna, die in der neuen Welt ihr Glück suchten. Da sind auch die Zuwanderer ins Ruhrgebiet des 19. Jahrhunderts, die im Bergbau Arbeit fanden, die Flüchtlingsströme in und nach den beiden Weltkriegen oder der Zuzug der „Gastarbeiter“ in den 1950er und 1960er-Jahren.

Migration als wichtiger Motor der Entwicklung

„Migration gibt es nicht nur in unserer Gegenwartsgesellschaft. Sie gibt es, seitdem es Menschen gibt“, betont Landrat Michael Makiolla in seinem Vorwort. Und: „Migration ist auch ein wichtiger Motor für unsere gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung. Denn wo keine Vielfalt herrscht, gibt es keine Veränderung und damit keinen Fortschritt.“

Das Jahrbuch Kreis Unna ist im Buchhandel zum Preis von 9,80 Euro erhältlich. ISBN: 978-3-944430-04-1
- Elke Kieninger -

Blick in die Presse