Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Neues Auskunftstool - Bebauungspläne zentral einsehbar

Wer Wohnraum schaffen oder seinen Gewerbestandort erweitern oder sich als Unternehmen in der Metropole Ruhr ansiedeln will, der kann sich ab sofort mit wenigen Klicks einen ersten Überblick über die aktuellen Baumöglichkeiten im gesamten Ruhrgebiet verschaffen.

Die Internetseite www.bplan.geoportal.ruhr bietet Interessierten eine städteübergreifende interaktive Bebauungsplanübersicht. Die Planungs- und Vermessungsämter des Ruhrgebiets sowie der Regionalverband Ruhr (RVR) stellen diesen neuen Service als Geonetzwerk.metropoleRuhr zur Verfügung.

Mit einem Klick öffnen sich die Hintergrundinformationen

Das zentrale Informationsangebot für potenzielle Bauherren umfasst neben der Ruhrgebietskarte die jeweiligen Stadtpläne sowie aktuelle Luftbilder. In den Stadtplänen sind die vorliegenden Bebauungspläne farbig markiert.

Mit einem Klick auf die Pläne öffnen sich Hintergrundinformationen der gewünschten Stadt zu Art und Maß der baulichen Nutzung sowie Kopien der Plandokumente, die heruntergeladen werden können. Ist die (Wohnort-)Adresse bekannt, führt die Anfrage über das Suchfeld schnell zum richtigen Bebauungsplan.

Erstmals schneller Überblick fürs ganze Ruhrgebiet

Der neue, regionalweite Service verschafft Interessierten erstmals einen schnellen Überblick über bestehende und aktuelle Planverfahren im gesamten Ruhrgebiet. Rechtsverbindliche Auskünfte können weiterhin nur die zuständigen Stadtplanungsämter auf Nachfrage erteilen. Das Internetangebot befindet sich noch im Aufbau. Kurzfristig werden alle Städte und Gemeinden der Metropole Ruhr im Portal vertreten sein.

Das Geonetzwerk.metropoleRuhr ist ein 2013 gestartetes Kooperationsprojekt der elf kreisfreien Städte, der Kreise Ennepe-Ruhr, Recklinghausen, Unna und Wesel sowie des Regionalverbandes Ruhr. Ziel der Kooperation ist es, eine gemeinsame Geodateninfrastruktur aufzubauen und in einem regionalen Geoportal der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Informationen über Gewerbeflächen, Wohngebiete, Naturschutzareale oder Umweltzonen sind so jederzeit zentral abrufbar.
- RVR -

 

Blick in die Presse