Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

10.000 Euro für Flecki-Projekt - Sieger bei Google Challange

Der Förderverein des zdi-Netzwerkes Perspektive Technik der Wirtschaftsförderung des Kreises gehört zu den Siegern der Google Impact Challenge. Damit stehen 10.000 Euro für die Umsetzung eines eigenen Flecki-YouTube-Kanals mit Lehrvideos, Erklärungen und Anleitungen zur Verfügung.

Anica Althoff, Geschäftsführerin des Fördervereins, und Matthias Müller vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik nahmen die Urkunde bei der offiziellen Preisverleihung in Berlin entgegen.

Projekt Fleckiflitzer ist besonders beliebt

Flecki, das Maskottchen für die Grundschul-Angebote des Netzwerkes, begeistert die Jungen und Mädchen im Kreis Unna seit mehr als sechs Jahren für technische Themen. Besonders beliebt ist das Projekt Fleckiflitzer, bei dem die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung motorisierte Holzautos bauen und gestalten.

Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik stellt Bauanleitungen sowie Werkzeuge zum Sägen, Schleifen und Löten zur Verfügung. Um auch Eltern, Großeltern und natürlich die Kinder selbst fit für den Flitzerbau zu machen, sollen die professionellen Fleckiflitzer-Lehrvideos mit Hilfe des Projektes künftig bei YouTube abrufbar sein.

Sieger nach öffentlicher Abstimmung im Internet

Mehr als 2.200 gemeinnützige Vereine und Organisationen nahmen mit ihren Projekten an der Google Impact Challenge teil. Eine Expertenjury, der unter anderem Torhüter Manuel Neuer und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig angehörten, kürten 200 Finalisten. Im Rahmen einer öffentlichen Abstimmung im Internet wurden dann die 100 Sieger ermittelt, zu denen auch der Förderverein des zdi-Netzwerkes Perspektive Technik gehört.

Die Unterstützung der Grundschulen im Kreis Unna, unserer Netzwerkpartner und der vielen anderen Flecki-Freunde hat es möglich gemacht. Nun können wir die Idee eines eigenen YouTube-Kanals realisieren", erklärt Anica Althoff. Für den erst 2015 gegründeten Förderverein war die Teilnahme an der Google Impact Challenge das erste große Projekt und somit ein besonderer Erfolg.

Wann die ersten Videos bei YouTube zu sehen sein werden steht noch nicht fest. „Sicher ist aber, dass durch die Förderung noch mehr Jungen und Mädchen im Kreis Unna von unserem Angebot profitieren werden", sagt Matthias Müller vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik.
- Ute Heinze -

Blick in die Presse