Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Busunfall mit 20 Verletzten - Auskunftsstelle für Angehörige eingerichtet

Auf der A2 zwischen Bergkamen und der Anschlussstelle Dortmund-Nordost hat es am heutigen Mittwoch, 9. März in Fahrtrichtung Oberhausen einen Busunfall gegeben. Der Doppelstockbus war mit rund 40 Schülern aus Ascheberg besetzt.

Die rund 20 Verletzten befinden sich in medizinischer Behandlung. Der Kreis Unna hat in Abstimmung mit der örtlichen Einsatzleitung - der Feuerwehr Kamen - eine Personenauskunftsstelle für die Angehörigen eingerichtet. Die bis 15.30 Uhr geschaltete Nummer lautet: 0700 115 116 117. Ansprechpartner sind Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

Rettungsleitstelle wurde gegen 8.50 Uhr alarmiert

Die Rettungsleitstelle war am Morgen gegen 8.50 Uhr alarmiert worden, vor Ort im Einsatz waren die Feuerwehr Kamen, der Rettungsdienst des Kreises Unna sowie Kräfte aus Dortmund und Hamm.

Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser transportiert, die Unverletzten bei der Feuerwehr Lünen unter anderem durch Feuerwehrkräfte und Notfallseelsorger betreut, bis sie von Angehörigen abgeholt werden.
- PK -

Blick in die Presse