Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Kriminalitätsstatistik 2015 - Vor allem Diebstähle nahmen zu

Die Zahl der Straftaten ist im letzten Jahr gegenüber 2014 leicht gestiegen. Das geht aus der jetzt vorgestellten Kriminalitätsstatistik für 2015 hervor. Kreisweit deutlich zugenommen haben die Wohnungseinbrüche.

Insgesamt wurden im Bereich der Kreispolizeibehörde Unna (ohne Lünen) 21.741 Straftaten registriert. Das sind 546 Fälle bzw. 2,58 Prozent mehr als im Vergleichsjahr 2014. Parallel dazu sank die Aufklärungsquote insgesamt mit 48,67 Prozent gegenüber dem Vorjahr leicht (49,16 Prozent).

Diebstähle machten 2015 mit 42 Prozent aller Delikte den Großteil der Straftaten aus, gefolgt von Vermögens- und Täuschungsdelikten (20 Prozent). Weiter gesunken ist dagegen die Zahl der Gewalttaten - 580 gegenüber 629 im Jahr 2014.

  • Kriminalstatistik 2015 Bergkamen (PDF)
  • Kriminalstatistik 2015 Bönen (PDF)
  • Kriminalstatistik 2015 Fröndenberg/Ruhr (PDF)
  • Kriminalstatistik 2015 Holzwickede (PDF)
  • Kriminalstatistik 2015 Kamen (PDF)
  • Kriminalstatistik 2015 Schwerte (PDF)
  • Kriminalstatistik 2015 Selm (PDF)
  • Kriminalstatistik 2015 Unna (PDF)
  • Kriminalstatistik 2015 Werne (PDF)

- PK -

Blick in die Presse