Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Neue Philharmonie Westfalen wird 20 - Programm vorgestellt

Die Neue Philharmonie Westfalen wird 20 – und macht ihren Fans ein Geschenk: Zum runden Geburtstag wird das 4. Sinfoniekonzert ein Wunschkonzert. Dieses und viele weitere Highlights stehen im druckfrischen Programm der Spielzeit 2016/2017.

Ein runder Geburtstag ist immer auch ein Anlass zum Rückblick. „Was kennt das Publikum noch nicht? Was könnte dem Publikum gefallen?“ Unter dieser Fragestellung durchforstete Generalmusikdirektor Rasmus Baumann das, was das Orchester in den vergangenen 20 Jahren auf die Konzertbühne gebracht hat, um eine neue spannende Saison voller musikalischer Überraschungen zu präsentieren.

Sinfonische Reihe als Herzstück

Herzstück des Programms ist und bleibt die Sinfonische Reihe mit Terminen in der Kamener Konzertaula, im Freischütz in Schwerte und einem Auftakt im Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen. Denn die Konzertaula bietet nicht genug Platz für die große Anzahl an Mitwirkenden des 1. Sinfoniekonzerts unter dem Titel „Happy Birthday, NPW“. Und deshalb steht ausnahmsweise der kleine Umzug nach Recklinghausen an.

Belohnt  werden alle, die mitkommen – übrigens ist ein Shuttle-Service geplant – mit Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 8 Es-Dur „Sinfonie der Tausend“. „An der Uraufführung in München waren tatsächlich mehr als 1.000 Mitwirkende beteiligt“, erklärt Rasmus Baumann und ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Das schaffen wir allerdings nicht ganz.“

Spielfreude und Klangkultur

„Die Philharmoniker werden zu ihrem 20-jährigen Bestehen wieder ihre Spielfreude und Klangkultur zeigen“, verspricht Michael Makiolla, Landrat und Vorstandsmitglied im Trägerverein des von Gelsenkirchen und Recklinghausen gemeinsam mit dem Kreis getragenen Landesorchesters. Den runden Geburtstag des 1996 aus der Fusion des Westfälischen Sinfonieorchesters Recklinghausen und des Philharmonischen Orchesters Gelsenkirchen hervorgegangenen Klangkörpers feiern zu können, sei ein großer Erfolg der Kulturpolitik in der Region.

Beim 4. Sinfoniekonzert geht es im Dezember zurück zu den Wurzeln: Im Rahmen eines Wunschkonzerts gibt es ein Wiedersehen mit Gründungs-GMD Johannes Wildner. Das Publikum darf das Programm des Abends selbst gestalten und eine Auswahl aus 20 Ouvertüren, 20 Klavierkonzerten und 20 Sinfonien treffen.

Open-Air-Konzerte

Eingeläutet wird die neue Saison traditionell zusätzlich zur Sinfonischen Reihe mit einem Open-Air-Konzert. „Brahms in Dur“ steht am 28. August auf dem Marktplatz in Unna auf dem Programm. Abgeschlossen wird die Spielzeit mit dem zweiten Open-Air-Konzert am 2. Juli 2017, diesmal auf dem Rathausvorplatz in Kamen. Neben der Sinfonischen Reihe gibt es zahlreiche weitere Gelegenheiten, die Musiker bei einem der rund 30 Konzerte im Kreis zu erleben. Natürlich wird auch die erfolgreiche Reihe „NPW goes Film“ fortgesetzt. Dieses Mal trifft Miss Marple auf Rocky, die sich gemeinsam durch die größten Soundtracks der Kinogeschichte kämpfen.

Weihnachts-, Silvester- und Neujahrskonzerte sowie zahlreiche Kinderkonzerte im Kreisgebiet runden das Programm ab.
- Birgit Kalle -

  • Neue Philharmonie Westfalen

Blick in die Presse