Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Stadt Lünen warnt - Zwei Meter lange Schlange entwischt

Eine rund zwei Meter lange Schlange ist heute Vormittag in Höhe des Hauses Wethmarheide 41 in Lünen ausgebüxt. Wer sie sichtet, sollte Abstand halten und die Feuerwehr über den Notruf 112 informieren. Darauf weist die Stadt Lünen hin.

Bei der Schlange handelt es sich nach Aussagen eines Schlangenexperten einer Lüner Zoohandlung wahrscheinlich um eine ungiftige Natternart.

Nach ersten Erkenntnissen befand sie sich in einem Auto, das aus Spanien nach Lünen geliefert wurde. Die eingeschaltete Lüner Feuerwehr konnte die Schlange bislang trotz umfangreicher Suchmaßnahmen noch nicht finden.

Bei Sichtung der Schlange: Notruf 112 wählen

Dementsprechend wird die Bevölkerung um Mithilfe gebeten: Wer die Schlange sichtet, sollte zur eigenen Sicherheitz natürlich Abstand halten, das Tier im Auge behalten und umgehend die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 informieren.

Die Schlange wird wie folgt beschrieben: Rund zwei Meter lang, Durchmesser rund sechs Zentimeter, bräunlich-rötliche Musterung mit kreisrunden Flecken. Nach Expertenaussage bewegt sich diese Schlangenart eher langsam. Dementsprechend wird sie nach wie vor im Bereich Wethmarheide in Lünen vermutet.
- Pressestelle Lünen -

Blick in die Presse