Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

5. Regionale Bildungskonferenz - Jetzt noch anmelden

Die inzwischen fünfte Regionale Bildungskonferenz steht ganz im Zeichen von Kindern und Jugendlichen und ihren Wünschen rund ums Thema Bildung. Höhepunkt der Veranstaltung am Mittwoch, 25. Mai ist die Preisverleihung im Wettbewerb „Kopf gewinnt“.

Alle Interessierten – vom Pädagogen bis zur Großmutter – können sich noch zur Bildungskonferenz anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos, für einen kleinen Imbiss in der Pause ist gesorgt, und es gibt viel zu sehen und zu erleben: Die Jüngsten sind drei, die Ältesten bis zu 21 Jahre alt – und sie gestalten die Bildungskonferenz im Zelt des Circus Travados in Unna entscheidend mit: Kinder und Jugendliche präsentieren die von einer Jury ausgewählten Siegerbeiträge live auf der Bühne und zeigen dabei, welche Vorstellungen sie rund ums Lernen haben.

Alle Akteure und Entscheider dabei

Die Bildungskonferenz wurde vom Bildungsbüro des Kreises im Auftrag des Lenkungskreises vorbereitet und hat einen besonderen Stellenwert: Die Veranstaltung hat sich als richtige und wichtige Plattform des Regionalen Bildungsnetzwerks etabliert, um innovative Ideen voranzubringen, schließlich sind hier alle Akteure und Entscheider aus den Bereichen Bildung und Erziehung im Kreis Unna vertreten - von Schulträgern über die Schulaufsicht und Vertretern der Schüler- und Elternschaften bis hin zu Sportvereinen, Kirchen, Kammern, Jugendzentren und Volkshochschulen.

Außerdem werden sich die Kinder und Jugendlichen mit ihren Anliegen bis in die Landeshauptstadt Düsseldorf Gehör verschaffen: Die Preise werden nämlich von NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann gemeinsam mit Landrat Michael Makiolla überreicht.

„Wir möchten wissen, wie die Welt der Bildung für diejenigen aussieht, um die es geht“, unterstreicht Landrat Makiolla. „Deshalb haben wir alle Kinder und Jugendlichen im Kreis mit dem Wettbewerb ‚Kopf gewinnt‘ eingeladen, sich aktiv in die Bildungsdiskussion einzubringen.“

30 Gruppen am Wettbewerb beteiligt

Ein Angebot, das gut angenommen wurde: Insgesamt hatten 30 Gruppen ihre Beiträge beim Regionalen Bildungsbüro eingereicht. Damit waren rund 300 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Kreisgebiet beteiligt. Die Gewinner in allen fünf Altersgruppen dürfen sich jeweils über ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro freuen.
- Birgit Kalle -

                    

Blick in die Presse