Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Enger Kontakt nach Asien - Kreisdirektor begrüßt erneut chinesische Schüler

Der Austausch mit Schülern aus anderen Ländern ist am Hansa Berufskolleg gelebte Praxis: Bereits zum zweiten Mal begrüßten Kreisdirektor Dr. Thomas Wilk und Schuldezernent Dr. Detlef Timpe Schüler und Pädagogen der Shanghai Economic Management School (China) im Kreishaus Unna.

Die Premiere dieses überkontinentalen Kontaktes fand im März 2015 statt. Im September reiste eine Gruppe des Hansa Berufskollegs zum Gegenbesuch nach Shanghai. „Diese direkten Kontakte verstärken die bereits bestehenden partnerschaftlichen Bande“, ist Kreisdirektor Wilk überzeugt und betont erneut seine Überzeugung, dass „für junge Menschen überall auf der Welt interkulturelle Kompetenzen ein Schlüssel auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft sind.“

Unternehmensbesichtigungen stehen auf dem Programm

Auf dem Programm des bis zum 4. Juni dauernden Besuches der sieben Schüler und sechs Pädagogen stehen Unternehmensbesichtigungen, der Wissens- und Erfahrungsaustausch zur betrieblichen Ausbildung in Deutschland und China sowie ein kleines kulturelles Programm.

Der Austausch zwischen dem Hansa-Berufskolleg und der Shanghai Economic Management School ist Element eines Pilotprojektes: Im Schuljahr 2014/2015 erwarben elf Auszubildende erstmals das Zertifikat „Kaufmann/Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Schwerpunkt Asien“.
- Constanze Rauert -

Blick in die Presse