Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Wettbewerb „Kopf gewinnt“ - Ausstellung im Kreishaus zu sehen

30 Gruppen haben mitgemacht, aber nur fünf konnten gewinnen: Im Wettbewerb „Kopf gewinnt“ brachten sich Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Kreis mit kreativen Ideen rund ums Thema Bildung ein. Jetzt werden alle Beiträge im Kreishaus Unna präsentiert.

„Dass alle Gruppen tolle Ideen hatten, zeigt allein der Jury-Sitzungs-Marathon von fast fünf Stunden“, berichtet Sabine Fischer aus dem Regionalen Bildungsbüro des Kreises Unna, das den Wettbewerb organisierte. Bei der Regionalen Bildungskonferenz erhielten die Preisträger ihre Auszeichnungen – jetzt werden auch die Gruppen öffentlich gewürdigt, die es nicht ganz auf die ersten Plätze geschafft haben.

Landrat Makiolla eröffnet Ausstellung

Ob Collage oder Tanz, Lied oder Videobeitrag – im Flur vor dem Büro des Landrats kommen die originellen und kreativen Beiträge ab Dienstag, 28. Juni zur Geltung. Eröffnet wird die Ausstellung im ersten Obergeschoss des Kreishauses an der Friedrich-Ebert-Straße 17 (Trakt B) in Unna um 11.30 Uhr durch Landrat Michael Makiolla. Alle Interessierten sind eingeladen, sich selbst ein Bild von den Ideen der Kinder und Jugendlichen zu machen. 

Ideen für bessere Bildung

Ziel von „Kopf gewinnt“ war es herauszufinden, wie Ideen für bessere Bildung für diejenigen aussehen, die selbst zur Schule gehen oder im Kindergarten-Alter sind. „Der Wettbewerb hat gezeigt, dass es jungen Menschen immens wichtig ist, sich selbst beim Thema Lernen einzubringen“, sagt Landrat Michael Makiolla, der die Siegerehrung gemeinsam mit Landesbildungsministerin Sylvia Löhrmann durchführte.

Die Stimme der Kinder und Jugendlichen in Bildungsfragen soll übrigens im Kreis Unna dauerhaft mehr Gewicht erhalten: Für das kommende Jahr ist eine Kinder- und Jugendbildungskonferenz geplant.
- Birgit Kalle -

Blick in die Presse