Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Partnerschaft zum englischen Kreis Kirklees - Interesse wird ausgelotet

Internationale Beziehungen standen auf der Tagesordnung des Kreisausschusses und ein ganz klein wenig hatte das Thema auch mit der jüngst vollzogenen Absetzbewegung Großbritanniens aus der Europäischen Union zu tun.

Der Tagesordnungspunkt „Zuschüsse: Besuchsreisen aus und in die Kreise Kirklees und Nowy Sacz“ findet sich regelmäßig auf der Tagesordnung politischer Gremien. Im Kreisausschuss ging es diesmal ging es um rund 4.130 Euro, mit denen zwei Schüleraustauschprogramme Richtung Polen und eine Besuchsreise über den Kanal in den Kreis Unna bezuschusst werden.

Beziehungsgeflecht zur Insel eher überschaubar

Dass Kirklees in der Vorlage zuerst genannt wird, ist dem Alphabet geschuldet, denn – so machten die kurzen Ausführungen von Landrat Michael Makiolla deutlich: Das Beziehungsgeflecht zur Insel ist eher überschaubar.

Im Gegensatz dazu werden die fast 20 Jahre alten Kontakte in den polnischen Partnerkreis Nowy Sacz nach wie vor auf politischer, persönlicher und schulischer Ebene ebenso regelmäßig wie intensiv gepflegt.

Aktueller Beleg ist die Einladung für Landrat Makiolla zur Festveranstaltung anlässlich des 25-jährigen Bestehens des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages im polnischen Nationalmuseum in Krakau Mitte Juni.

Appell des Landrates: im Gespräch bleiben

Makiolla verband diese Reise mit dem Besuch des in räumlicher Nähe gelegenen polnischen Partnerkreises Nowy Sacz. In einer Rede im dortigen Kreistag unterstrich der Landrat die Bedeutung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Regionen – trotz bzw. gerade wegen der derzeitigen Probleme auf Regierungsebene. „Nur wer im Gespräch bleibt, kann Verständnis für unterschiedliche Meinungen und Bewertungen entwickeln.“

Als recht dünn hat sich jedoch der Gesprächsfaden mit dem englischen Partnerkreis Kirklees erwiesen. Ein von der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen initiiertes Schreiben des Landrates im Mai an den Mayor des Kirklees Metropolitan Council mit einem Appel für einen Verbleib in der Europäischen Union blieb unbeantwortet.

Bedeutung der Kontakte nochmal ausloten

Einen Schlussstrich der immerhin seit 1967 bestehenden Beziehungen mochten weder Landrat noch Kreisausschuss ziehen. Vielmehr sollen in den Sommerferien persönliche Kontakte innerhalb der Verwaltungsspitze genutzt werden, um im englischen Kreis das Interesse an einer Fortsetzung der Partnerschaft konkret auszuloten.
- Constanze Rauert -

                 

Blick in die Presse