Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Kreis blättert in alten Akten - Einmal zum Bahnhof, bitte!

Was die Zukunft bringt, weiß keiner. Daten und Fakten von früher lassen sich nachlesen. Der Kreis hat in alten Unterlagen geblättert und erinnert in dieser Rubrik an Eckdaten von vor 10 Jahren. Heute: Taxen und Mietwagen

Eierschal-Farben, ein gelb-schwarzes Schild, genannt „Vogel“, auf dem Dach und gerne vor Bahnhöfen anzutreffen. Die Rede ist von Taxen. Auch deren „Artverwandte“ ohne den „Vogel“, die Mietwagen sollen nicht vergessen werden. Um nach der Feier im Morgengrauen nach Hause zu gelangen oder als Beförderungsgelegenheit zur Urlaubsreise – fast jeder hat den Service, sich fahren zu lassen, schon gerne in Anspruch genommen.

Die Unterscheidung vom Mietwagen zur Taxe liegt im Detail: Taxen holen auf Bestellung Fahrgäste ab oder stehen auf ausgewiesenen Flächen im Ort um „Laufkundschaft“ aufzunehmen. Mietwagen müssen über das Unternehmen bestellt werden, um Fahrgäste zu befördern, Laufkundschaft dürfen Sie nicht aufnehmen. Außerdem sind die Taxen an den Taxen-Tarif gebunden, die Mietwagen legen ihre Preise frei fest.

Im Kreis Unna waren zum Stichtag 31.12.2015 insgesamt 312 PKW der Branche unterwegs, davon 137 Taxen und 175 Mietwagen. Zehn Jahre vorher, zum Stichtag 31.12.2005, war dieses Verhältnis noch deutlich anders: 161 Taxen und 146 Mietwagen fuhren durch den Kreis, insgesamt waren damals mit 307 Fahrzeugen jedoch fast genauso viele unterwegs.
-PK-

Blick in die Presse