Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

„Hacker School“ - Jugendliche lernen Programmieren

Über 40 interessierte Jugendliche, Eltern und Expertinnen und Experten aus der IT fanden jetzt den Weg in die VHS Schwerte, um sich über die geplante Hacker School zu informieren. Die erste Klasse soll nach den Herbstferien an den Start gehen.

„Die Hacker School ist ein Angebot für Jugendliche, bei dem sie u.a. lernen zu programmieren. Schon nach wenigen Stunden ist meist ein kleines Programm, eine App oder eine Website fertig“, berichtete Hacker School Gründer Timm Peters aus seiner Erfahrung in Hamburg.

Betreut werden die so genannten „Classes“ (Klassen) von „Inspirern“ (IT-Experten). „Jeder, der seine IT-Leidenschaft an Jugendliche weitergeben möchte, kann bei der Hacker School als „Inspirer“ mitmachen“, erklärte Timm Peters.

IT-Experten wollen mitwirken

„Timm Peters hat es geschafft, das Projekt auf eine spannende und anschauliche Art zu präsentieren. Ich bin überzeugt, dass es uns gelingen wird, eine Hacker School in Schwerte aufzubauen. Zwei IT-Experten sagten bereits direkt beim Infoabend ihre Mitwirkung zu“, fasste Anica Althoff vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik der Wirtschaftsförderung Kreis Unna zusammen.

Sie hatte den Abend gemeinsam mit dem Kultur- und Weiterbildungsbetrieb der Stadt Schwerte (KuWeBe), der Technopark Schwerte GmbH und dem Friedrich-Bährens-Gymnasium organisiert.

Weitere Informationen

Nun soll zügig weiter geplant werden, so dass die ersten beiden „Classes“ mit je 10 Jugendlichen schon nach den Herbstferien starten können. Wer als „Inspirer“ dabei sein möchte, kann sich bei Anica Althoff unter Fon 0 23 03 / 27-19 90 über das Projekt informieren.
- WFG -

                                   

Blick in die Presse