Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Kreis blättert in alten Akten - Thermografie-Aktion

Was die Zukunft bringt, weiß keiner. Daten und Fakten von früher lassen sich nachlesen. Der Kreis hat in alten Unterlagen geblättert und erinnert in dieser Rubrik an Eckdaten von vor 10 Jahren. Heute: Thermografie-Aktion

Vor zehn Jahren ist sie gestartet - die Thermografie-Aktion des Kreises Unna im Rahmen der Lokalen Agenda UN21. Zum Sonderpreis können Hausbesitzer ihre Wohngebäude von einem Spezialisten eingehend auf „Wärmelecks“ untersuchen lassen. Zum Gesamtpaket gehört als Ergebnis eine Mappe mit Fotos und Thermografie-Aufnahmen des Gebäudes sowie verschiedenen Erläuterungsbroschüren und Hinweisen.

Im Anschluss kann ein Beratungsgespräch vereinbart werden, um zu erfahren, wie das Haus besser gedämmt werden kann. Hauptzielgruppe des Angebots waren ursprünglich Besitzer älterer Immobilien, die – noch – nicht nach dem neuesten Stand der Technik ausgerüstet sind. Das diese Gruppe immer kleiner wird, und das Angebot daher immer seltener in Anspruch genommen wird, ist also logisch. Außerdem ist es die beabsichtigte Folge des Angebots, so dass in diesem speziellen Fall ein Rückgang der Zahlen ein absolut positives Zeichen ist.

2005 haben 200 Hauseigentümer das Angebot wahrgenommen, 2015 waren es acht.
- PK -

                

Blick in die Presse