Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Neuer Partner - FabLab Lünen im zdi-Netzwerk Perspektive Technik

Das FabLab Lünen ist neuer Partner im zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird. Das Netzwerk setzt sich für die Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in der Region ein.

„Wir freuen uns, dass wir den Verein FabLab Lünen für unsere Arbeit gewinnen konnten“, sagt Anica Althoff vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik. „Das FabLab Lünen beschäftigt sich unter anderem mit modernen digitalen Fabrikationstechnologien, wie beispielsweise dem 3D-Druck, und hat es sich zum Ziel gesetzt, Spaß an technischen Themen zu vermitteln.

Optimale Ergäzung

„Deshalb ergänzt das FabLab die Angebot des Netzwerkes optimal", ist sich Anica Althoff sicher. Bereits im Mai hatte sich der Verein mit einem Mitmachangebot beim vom zdi-Netzwerk-Perspektive Technik organisierten Regionalentscheid der World-Robot- Olympiad beteiligt. „Wir werden in Zukunft enger zusammenarbeiten und vielleicht auch mal den einen oder anderen Kurs für Jugendliche gemeinsam anbieten“, erklärt Ute Brettner, Sprecherin des FabLabs.

Schließlich beschäftigen sich die Mitglieder des Vereins, der als offene Werkstatt konzipiert ist, unter anderem mit Themen aus den Bereichen Elektronik, Programmieren, Freifunk und dem Bau von Quadrocoptern.
- Ute Heinze -

 

Blick in die Presse