Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Talente finden, fördern und begleiten - Kooperation vereinbart

Foto: Oliver Schaper - TU Dortmund

Talente finden, fördern und begleiten – unter diesem Motto besuchen Talentscouts der TU Dortmund auch Schulen im Kreis Unna. Dort suchen sie talentierte Jugendliche, die für sich noch kein Studium in Erwägung gezogen haben. Diese Zusammenarbeit wurde jetzt in Lünen offiziell besiegelt.

Im Beisein von Martina Bier aus der Stabsstelle Planung und Mobilität des Kreises Unna und Vertretern der Stadt Lünen hat die TU Dortmund ihre erste Kooperationsvereinbarung für das Talentscouting mit der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule unterzeichnet.

Mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit

Den Übergang von der Schule in die Hochschule erleichtern und so für mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit sorgen – diese Ziele der Initiative decken sich mit denen des Kreises Unna, der dafür den Arbeitskreis Schule-Hochschule und kreiseigene Angebote wie Kinder-Uni, Jugend-Uni und Hochschultag seit vielen Jahren fest etabliert hat. Darüber hinaus helfen die fünf Talentscouts, Nachwuchs für wissenschaftliche Einrichtungen und für Wissenschaft und Forschung an sich zu gewinnen.

„Nur gemeinsam können wir die Schülerinnen und Schüler bestmöglich bei ihrer Studien- und Berufswahl begleiten“, sagt Christian Stauer, der das Talentscouting an der TU Dortmund koordiniert. Er unterzeichnete gemeinsam mit Reinhold Bauhus, Schulleiter der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, die Kooperationsvereinbarung für das Talentscouting-Projekt.

Potenzial entfalten und studieren gehen

Für die Talentscouts der TU Dortmund stehen insbesondere die Jugendlichen im Fokus, die aus einem Umfeld kommen, das sie nicht immer bei allen Themen der Studien- und Berufswahl unterstützen kann. Sie sollen darin bestärkt werden, ihre Potenziale zu entfalten und ein Studium in Betracht zu ziehen. Um dies zu ermöglichen, beraten die Talentscouts die geeigneten Schülerinnen und Schüler individuell und ergebnisoffen.
- PK -

Blick in die Presse