Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Folien werben für Rücksicht im Verkehr - Mehr Sicherheit an der Haltestelle

Gefahrenquelle Bushaltestelle. Das wissen alle, die an Haltestellen aussteigen und die Straße überqueren wollen: So mancher Autofahrer will noch schnell vorbeifahren, gibt Gas statt den Fuß von Pedal zu nehmen.

Die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) und die Kreisverkehrswacht Unna werben nun gemeinsam für mehr Rücksicht, Vorsicht und Umsicht an Bushaltestellen und vor allem bei haltenden Schulbussen mit einem durchaus mal stürmisch heraus drängenden Nachwuchs.

Poster an VKU-Bussen: „Bremsbereit?“

Die Aktion trägt den Titel „Bremsbereit? Aufmerksam am Bus vorbei“. Konkret werden dabei an den Heckscheiben der VKU-Busse 150x30 cm große Poster mit diesem Slogan angebracht. „Sie sollen vor allem allzu eilige Autofahrer abbremsen helfen“, so der VKU-Aufsichtsratsvorsitzende und Landrat Michael Makiolla.

„Die Autofahrer zu erreichen, reicht uns aber nicht“, ergänzt Andreas Feld von der VKU. „Daher schulen wir mit unserem Projekt „NimmBus“ seit schon fünf Jahren junge und alte Busnutzer im sicheren Verhalten im Bus und an der Haltestelle.“

An Haltestellen zu beachten ist vor allem:

  • Fahrende Busse mit eingeschaltetem Warnblinklicht dürfen vor Haltestellen nicht überholt werden.
  • An einem mit eingeschaltetem Blinklicht in der Haltestelle stehenden Bus dürfen der Gegenverkehr und der nachfolgende Verkehr nur unter Beachtung einer möglichen Gefahrensituation im Schritttempo vorbeifahren.

 

Blick in die Presse