Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Gedenktag – Weltkindertag

Logo: Sabrina Düchting - Kreis Unna

Jeder kennt sie – besondere Feiertage wie Ostern oder Weihnachten. Doch wer weiß schon, was es übers Jahr gesehen alles noch an wichtigen oder auch witzigen Gedenktagen so gibt. In dieser Woche zum Beispiel der Weltkindertag.

Kinderschminken, Mitmach-Aktionen, Veranstaltungen rund um Kinderrechte – in Deutschland werden jedes Jahr am 20. September die Kleinsten ganz groß gefeiert. Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts, mit dem Aufkommen eines Bewusstseins für Kinderrechte, gab es erste Ideen zu einem Kindertag.

In Deutschland wurde 1954 der 20. September als Weltkindertag ausgewählt, hatte zunächst aber keine besondere Bedeutung. Erst im wiedervereinigten Deutschland und durch den Einsatz vieler ehrenamtlicher Organisationen wie dem Deutschen Kinderhilfswerk erlangte dieser Tag größerer Bedeutung.

Weltkindertag in 145. Ländern

In den weltweiten Fokus gelangte der Aktionstag, der heutzutage von 145 Ländern auf dem Globus gefeiert wird, im Jahr 1989. Am 20. November verabschiedete die UN-Vollversammlung die Kinderrechtskonvention. Seitdem begehen die Vereinten Nationen jährlich am 20. November den Weltkindertag, diesem Datum haben sich viele Länder angeschlossen.

In Deutschland ist es morgen wieder soweit: Das größte Fest in der Republik wird in Berlin auf dem Potsdamer Platz gefeiert. Jährlich finden sich dort über 100.000 Gäste ein. Das Motto ist in diesem Jahr „Kindern ein Zuhause geben“.
- Lena Witteler -

Blick in die Presse