Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Nicht nur am Welt-Alzheimertag - Hilfe übers Infotelefon Demenz

Immer mehr Menschen leiden an einer demenziellen Erkrankung, wie z.B. Alzheimer. Die Krankheit verändert das Leben der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Rat und Hilfsangebote gibt es beim „Infotelefon Demenz“, auf das der Kreis anlässlich des Welt-Alzheimertages am 21. September hinweist.

„Für von Demenz Betroffene und ihr Umfeld stellen sich viele Fragen“, weiß Pflegeberaterin Andrea Schulte und nennt Beispiele. „Oft geht es darum, wie die Krankheit überhaupt erkannt werden kann, an wen man sich wegen der Diagnose und Behandlung wenden kann und wer finanzielle Hilfen bietet.“

Beratung ist kostenfrei und anbieterneutral

Das Infotelefon beim Kreis wurde bereits 2008 geschaltet und hat die Rufnummer 0 23 07 / 28 99 062. Als Gesprächspartnerinnen stehen die Beraterinnen der Pflege- und Wohnberatung im Kreis Unna zur Verfügung. Erreichbar sind sie montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Die telefonische Beratung ist kostenfrei und anbieterunabhängig.
- Constanze Rauert -

                       

Blick in die Presse