Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Die entspannte Familie - Mehr als 200 Teilnehmer

Stress in der Familie – bei gestiegenen Anforderungen und Belastungen ist Anspannung zu Hause keine Seltenheit. Wie sehr dieses Thema vielen Eltern unter den Nägeln brennt, zeigte das große Interesse an einem Vortragsabend des Regionalen Bildungsnetzwerks Kreis Unna.

Mehr als 200 Teilnehmer kamen in die Gesamtschule Kamen, als Referentin Simone Kriebs über „Die entspannte Familie - Wie man aus einer Mücke keinen Elefanten macht“ sprach. Die Diplom-Pädagogin, Deeskalationstrainerin und Familientherapeutin ermutigte die Eltern, mit mehr Gelassenheit und Humor auf die Herausforderungen des Miteinanders zu blicken.

In die Situation des anderen hineinversetzen

Authentisch und kompetent machte sie deutlich, dass es oft hilft, sich in die Situation des anderen hineinzuversetzen. Beispiel: Kinder wollen nicht mitten im Level eines Computerspiels aufhören zu spielen. Eltern unterbrechen aber mitunter. Simone Kriebs machte deutlich: „Stellen Sie sich vor: Es ist Samstagnachmittag der Ball rollt in der Bundesliga. Der Mann sitzt vorm Fernseher und drückt seinem Lieblingsverein die Daumen, als die Frau reinkommt und sagt: Schatz du kannst gerne Fußball gucken, aber nur die erste Halbzeit!“

Viele neue Impulse

Mit zahlreichen neuen Impulsen gingen die Eltern nach Hause. Die Organisatoren freuen sich über viele positive Rückmeldungen: „Die Teilnehmer haben uns gesagt, dass der pädagogische Ansatz von Simone Kriebs sehr gut nachzuvollziehen sei und dass sie einige praktische Tipps zu Hause einfach mal ausprobieren werden“, berichtet Sabine Fischer aus dem Regionalen Bildungsbüro des Kreises Unna.   
- PK -


Blick in die Presse