Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“ - Flaggen und Flyer machen aufmerksam

Seit inzwischen 35 Jahren setzen sich Menschen am 25. November weltweit für die Beseitigung von Gewalt und Diskriminierung an Frauen ein. Auf diesen Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“ weisen auch die Flaggen hin, die derzeit vor dem Kreishaus wehen.

Heidi Bierkämper-Braun, die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Unna, weiß: „Auch in Deutschland ist Gewalt gegen Frauen noch immer trauriger Alltag.“ Vor diesem Hintergrund verteilt sie gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Personalrat am 25. November Flyer, die auf das Thema aufmerksam machen sollen.

Frei leben – ohne Gewalt

„Frei leben – ohne Gewalt“ lautet der Titel der Faltblätter, die auch ganz praktische Hilfe anbieten. Neben den Kontakten zu allen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Unna werden im kommenden Jahr Selbstbehauptungskurse für Frauen angeboten. „Ziel ist es, Gefahren zu erkennen und handlungsfähig zu bleiben“, erläutert Heidi Bierkämper-Braun. „Denn das steigert auch das subjektive Sicherheitsempfinden.“

Der Kurs findet an drei Abenden statt, die Teilnahme kostet 15 Euro. Anmeldungen und weitere Informationen, auch zu den Terminen, bei allen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Unna.

Anlässlich des Internationalen Tags „Nein zu Gewalt an Frauen“ machen alle Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Unna betroffenen Frauen übrigens auch Mut, sich entweder bei der Frauenberatungsstelle des Frauenforums unter Fon 0 23 03 / 8 22 02 zu melden oder das rund um die Uhr erreichbare Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ anzurufen.
- PK -

                           

Blick in die Presse