Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Landesamt informiert - Aktuell sehr hohe Feinstaubbelastung

Aktuell gibt es in Nordrhein-Westfalen sehr hohe Feinstaubbelastung. Das teilt das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) mit und prognostiziert, dass die Belastung auch aufgrund der Wetterlage anhalten wird.

So seien in Gelsenkirchen am heutigen Dienstag (6. Dezember) Feinstaubkonzentrationen von über 100 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen worden. Wie stark die Städte im Einzelnen betroffen sind, zeigen die Tabellen der aktuellen Messwerte unter www.lanuv.nrw.de.

Messstation im Kreis Unna

Auch in Lünen-Niederaden gibt es eine Messstation. Hier wurden aktuell Werte von 47 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft, was einer mittleren Luftqualität entspricht.

Wie das Landesamt mitteilt, sind zur Vermeidung erhöhter Feinstaubwerte und insbesondere von Überschreitungen der Grenzwerte umfangreiche Maßnahmen bei den Hauptverursachern im Rahmen der Luftreinhalteplanung festgelegt worden.

Unnötige Autofahrten vermeiden

Durch folgende Maßnahmen kann aber auch jeder Einzelne zur Verbesserung der Luftqualität beitragen:

  • Vermeiden Sie unnötige Autofahrten.
  • Verzichten Sie Zusatzheizung mit Holzöfen und Kaminen.

- LANUV -

Blick in die Presse