Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Schon gewusst - Heute: Landschaftswächter

Logo: Sabrina Düchting - Kreis Unna

Autokennzeichen, Gesundheitsamt oder Ausländerbehörde - diesen Dreiklang verbinden viele sofort mit dem Kreis. Die Kreisverwaltung macht aber noch viel mehr. Heute: Landschaftswächter

Der Kreis Unna hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte von einem Gebiet des Steinkohlebergbaus in einen Logistikstandort verwandelt. Trotzdem kommt auch jetzt das „Grün“ in der Landschaft nicht zu kurz. Von den Wäldern um Schloss Cappenberg im Norden über das Bornekamp-Tal in Unna bis zum Schwerter Wald und den Ruhrwiesen im Süden ist die Landschaft vielfältig.

Landschaftswächter halten die Augen auf

Dass die Behörden diese Vielzahl unterschiedlicher Areale nicht im „Alleingang“ so schön erhalten können, erschließt sich bei der Größe des Kreisgebiets schnell. Daher hat Landrat Michael Makiolla insgesamt 28 Landschaftswächter ernannt. Diese freiwilligen Helfer sind ehrenamtlich tätig und haben jeder einen eigenen Bezirk. Egal ob wilde Müllkippen, die Verwendung verbotener Pflanzenschutzmittel oder Verstöße gegen Landschaftsschutz-Vorschriften – den wachsamen Augen der Landschaftswächter entgehen sie nicht.
- Lena Witteler -

              

Blick in die Presse