Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

stadt.land.text NRW 2017 - Zehn Stipendien werden vergeben

Journalistisch-literarische Talente aufgepasst: Anlässlich des Jubiläums „20 Jahre Regionale Kulturpolitik“ werden zehn Stipendien als Regionsschreiber vergeben. Auf dieses Angebot des NRW-Kultur-Ministeriums und der Kulturregionen des Landes weist der Kultur-Bereich des Kreises Unna hin.

Deutschsprachige Autoren und Journalisten sind eingeladen, sich bis zum 10. Januar im Rahmen des Projekts „stadt.land.text NRW 2017“ zu bewerben.

Eindrücke aus dem Alltag

In Anlehnung an die mittelalterliche Position des Stadtschreibers als amtlicher Protokollführer sollen die zehn Regionsschreiber/Regionsschreiberinnen über einen Zeitraum von vier Monaten in einer der zehn Kulturregionen NRWs – Region Aachen, Bergisches Land, Hellweg, Münsterland, Niederrhein, Ostwestfalen-Lippe, Ruhrgebiet, Rheinschiene, Sauerland und Südwestfalen – unterwegs sein. Dabei sollen sie ihre Eindrücke zum Alltag und der kulturellen Vielfalt in NRW auf dem Blog stadt.land.text NRW 2017 und bei Lesungen präsentieren.

Die zehn Kulturregionen vergeben jeweils ein Stipendium in Höhe von monatlich 1.000 Euro für die Dauer des Arbeitsaufenthalts und finanzieren für diesen Zeitraum eine Wohnung, einen Arbeitsplatz und  Fahrtkosten. Weitere Informationen gibt es unter www.stadt-land-text.de.
- stadt.land.text NRW -

Blick in die Presse