Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Für Wissenschaft begeistern - zdi-Netzwerk und Berufskolleg arbeiten zusammen

Das Märkische Berufskolleg und das bei der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) angesiedelte zdi-Netzwerk Perspektive Technik arbeiten ab sofort enger zusammen. Dies vereinbarten beide Partner mit Vertreterinnen des Regionalen Bildungsbüros und der Stiftung „Haus der kleinen Forscher" aus Berlin bei einem Arbeitstreffen.

Ziel der Kooperationspartner ist es, mehr Vorschulkinder im Kreis für naturwissenschaftliche, mathematische und technische Themen zu begeistern. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet das Märkische Berufskolleg (MBK) im Jahresverlauf Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher an und wird dabei vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik unterstützt.

Berufskolleg macht seit 2011 Fortbildungsangebote

Das Märkische Berufskolleg macht bereits seit 2011 Fortbildungsangebote in diesem Bereich und koordiniert die Initiativen der bundesweit tätigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher" im Kreis Unna. An dieser beteiligen sich kreisweit bislang über 30 Kitas, mehr als ein Dutzend davon sind bereits nach den Richtlinien der Bundesstiftung „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert.

Laut Fachkräftemonitoring werden im Jahr 2030 im IHK-Bezirk Dortmund, zu dem auch der Kreis Unna gehört, rund 32.000 Fachkräfte fehlen. Um diesem Mangel entgegenzuwirken, setzt die Fachkräftesicherung im MINT-Bereich bereits im Kindergartenalter an. Um die kindliche Neugier und den Forschergeist der Kinder zu fördern und wach zu halten, kommt es auf die richtigen frühpädagogischen Konzepte an. Sie werden bei den Fortbildungen vermittelt.

Interessierte Kita können sich anmelden

Kitas aus dem Kreis Unna, die sich für eine Fortbildung interessieren oder sich als „Haus der Kleinen Forscher" zertifizieren lassen möchten, können sich an Gudrun Isenbeck-Geue, Netzwerkkoordinatorin im Netzwerk „Haus der kleinen Forscher Unna“ wenden. Sie ist unter Fon 0 23 03 / 27 - 12 45 oder per Mail an isenbeck@mbk-unna.de zu erreichen.
- Ute Heinze -

                    

Blick in die Presse