Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Geflügelinfluenza - Stallpflicht teilweise aufgehoben

Als Schutz vor der Geflügelinfluenza hatte die Kreis-Veterinärbehörde Unna Ende November kreisweit die Stallpflicht für Nutzgeflügel angeordnet. Die Verfügung wird nun teilweise aufgehoben.

Mit Wirkung vom 6. Februar gilt die Verordnung nicht mehr für Nutzgeflügel in Bergkamen, Holzwickede, Kamen, Lünen und Schwerte. Hier liegt die Geflügeldichte bei unter 300 Tieren pro Quadratkilometer. Unter anderem deshalb besteht nach Auffassung des Fritz-Loeffler-Institutes ein geringes Einschleppungsrisiko.

In fünf Kommunen gilt Stallpflicht weiter

Nach wie vor gilt die Stallpflicht für Nutzgeflügelbestände in Bönen, Fröndenberg, Selm, Unna und Werne. Hier liegt die Geflügeldichte bei über 300 Tieren pro km².
- Constanze Rauert -

  • Weitere Informationen



Blick in die Presse