Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Verkehrsunfallstatistik 2016 vorgestellt - Negativentwicklung gestoppt

Verkehrsunfälle sind nicht schicksalhaft, sie werden verursacht: „Zu 95 Prozent sind sie auf menschliches Fehlverhalten zurückzuführen und deshalb vermeidbar.“ Diese Kernbotschaft sendete die Kreispolizeibehörde Unna bei der Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik 2016 aus.

„Jeder Verkehrsteilnehmer ist in der Verantwortung“, unterstreicht Landrat und Kreispolizeichef Michael Makiolla, dass es nicht nur darauf ankommt, sich an geltende Verkehrsregeln zu halten, sondern dass auch umsichtiges Verhalten und gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr zählen.

Das hat im Kreis Unna im vergangenen Jahr offenbar schon deutlich besser geklappt als in den Vorjahren: 2016 sank die Anzahl aller Verkehrsunfälle im Vergleich zum Vorjahr um 259 auf 8.586. 2015 hatte es noch 8.845 Unfälle gegeben.

„Diese sehr erfreuliche Entwicklung ist auch das Ergebnis der erfolgreichen Arbeit der Kreispolizeibehörde Unna, die sowohl Verkehrskontrollen durchgeführt als auch Präventionsarbeit betrieben hat“, betont Makiolla.

Weniger Menschen verunglückt

Auch die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Verletzten und die Anzahl der Verunglückten wurden gegenüber dem Vorjahr gesenkt: Im Vergleich zu 2015 reduzierten sich in 2016 die Unfälle mit Verletzten um 40 Unfälle von 916 auf 876 Unfälle (- 4,4 Prozent). Dabei verunglückten insgesamt 1.074 Menschen (2015: 1.139), 148 von ihnen wurden schwer verletzt (2015: 190). Sieben Menschen - und damit zwei mehr als im Vorjahr – kamen allerdings bei Verkehrsunfällen ums Leben.

Während der Fahrt kein Smartphone nutzen

Um die Zahl der Verkehrsunfälle mit getöteten, schwer- und leichtverletzten Personen zu reduzieren, will sich die Kreispolizeibehörde besonders intensiv um das Thema Ablenkung durch Mobiltelefonnutzung kümmern. Darüber hinaus werden Verkehrsverstöße natürlich kontinuierlich bekämpft und geahndet und die Verkehrserziehung beim Nachwuchs fortgesetzt.
- Birgit Kalle -




Blick in die Presse