Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Lippeverband lädt ein - Führung über Kläranlage Kamen

Foto: Lippeverband

Der Lippeverband bietet in den Osterferien zwei Führungen über seine Kläranlage Kamen an, die im Zuge des Seseke-Umbaus gebaut worden ist. Teilnahme kostenlos – aber eine telefonische Anmeldung ist erforderlich.

Das Kamener Klärwerk des Lippeverbandes gehört mit 160.000 Einwohnerwerten zu den größten Anlagen des Lippeverbandes. Sie steht am Zusammenfluss von Seseke und Körne und ist an ihren „pyramiden-förmigen“ Faulbehältern leicht zu erkennen.

Als die Seseke noch ein offener Schmutzwasserlauf war, stand an dieser Stelle bereits die Kläranlage „Kamen-Körnebach“, eine einfache Anlage aus den 1940er Jahren, die nur die mechanische Abwasserreinigung beherrschte. Damit konnte damals die Verschmutzung der Seseke durch das Abwasser zumindest etwas in Grenzen gehalten werden. Die heutige Kläranlage des Lippeverbandes reinigt das Abwasser dagegen so gründlich, dass sich die Seseke binnen weniger Jahre zu einem artenreichen Gewässer entwickelt hat.

Infos und Anmeldung

Die Führungen finden an zwei Terminen statt: Die erste Führung ist am Mittwoch, dem 12. April, die zweite ist am Dienstag, dem 18. April – jeweils in der Zeit von 16 bis 17.30 Uhr. Für die Teilnahme ist eine telefonische Anmeldung beim Lippeverband erforderlich – montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr unter der Nummer 0201 / 104-23 25.

Die Kläranlage liegt in Kamen an der Lünener Straße 200 - dort abbiegen in das kleine Gewerbegebiet, die Zufahrt zur Anlage ausgeschildert.
- Michael Steinbach -

                 

Blick in die Presse