Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Arbeitsmarktstatistik für April - Arbeitslosenquote bleibt bei 8,2 Prozent

Im April waren rund 17.110 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 5,7 Prozent weniger als im Vergleichsmonat des letzten Jahres. Gegenüber dem Vormonat blieb die Arbeitslosenquote mit 8,2 Prozent unverändert.

„Der Arbeitsmarkt lief im April im Kreis Unna relativ ruhig, jedoch mit einem weiteren Abbau der Arbeitslosigkeit“, bewertet Arbeitsagenturchef Thomas Helm die aktuellen Entwicklungen. Helm betont insbesondere die herausragende Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr und sieht darin einen Beleg für die stabile Konjunktur: „Unternehmen profitieren ihrerseits von einer soliden Auftragslage, andererseits benötigen sie dafür entsprechend gutes und qualifiziertes Personal.“ Für Mai rechnet Thomas Helm mit einer Fortsetzung der positiven Entwicklung.

Zu- und Abgänge aus dem ersten Arbeitsmarkt

Im Berichtsmonat meldeten sich 1.071 Personen aus Erwerbstätigkeit neu oder erneut arbeitslos. Im Vergleich zum Vormonat waren das neun Personen (+0,8 Prozent) mehr. Im Vergleich zu April 2016 waren es 17 Personen (-1,6 Prozent) weniger.

Gleichzeitig beendeten im Berichtsmonat 1.035 Personen ihre Arbeitslosigkeit zu Gunsten einer Erwerbstätigkeit und damit 36 weniger als im Vormonat (-3,4 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr waren es 41 Personen (+4,1 Prozent) mehr Menschen, die eine neue Beschäftigung aufnehmen konnten.

Entwicklung in den zehn Kommunen des Kreises

Die Arbeitslosigkeit entwickelte sich im Kreis Unna unterschiedlich. Den prozentual stärksten Rückgang verzeichnete Selm (-7,2 Prozent bzw. 67 auf 860). Danach folgen Fröndenberg (-1,9 Prozent bzw. 13 auf 654), Lünen (-0,6 Prozent bzw. 30 auf 5.033) und die Stadt Unna (-0,1 Prozent bzw. drei auf 2.090).

Entgegengesetzt stieg die Arbeitslosigkeit in Kamen am stärksten (+1,1 Prozent bzw. 21 auf 2.001), gefolgt von Holzwickede (+1,0 Prozent bzw. fünf auf 531), Werne (+0,8 Prozent bzw. acht auf 1.053), Schwerte (+0,7 Prozent bzw. 10 auf 1.517), Bönen (+0,4 Prozent bzw. drei auf 691) und Bergkamen (+0,1 Prozent bzw. vier auf 2.683).
- Ulrich Brauer -

  • Arbeitsmarktbericht Kreis Unna Tabelle (PDF)
  • Arbeitsmarktreport Kreis Unna April (PDF)

                                

Blick in die Presse