Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Klimaschutzflagge für den ADFC - Fürsprecher für das Fahrrad

So ein Fahrrad ist eine runde Sache, meint der ADFC-Kreisverband Unna und wirbt seit Jahren für dessen Nutzung als wichtigen und dabei einfachen Beitrag zum Klimaschutz. Das blieb nicht unbemerkt und wurde nun mit der Klimaschutzflagge der Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Agenda 21 NRW ausgezeichnet.

Die Verleihung übernahm Ludwig Holzbeck, Fachbereichsleiter Natur und Umwelt beim Kreis. Empfänger der Auszeichnung war Werner Wülfing, seines Zeichens Vorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC), Kreisverband Unna e.V.

Seit 26 Jahren Fürsprecher für Klimaschutz

Der ADFC-Kreisverband Unna ist im Kreis ein starker Motor für mehr klimafreundliche Mobilität - und das Engagement hat eine lange Tradition: Der Verein ist seit 26 Jahren mit neun Ortsverbänden (Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Holzwickede, Lünen, Schwerte, Selm, Unna und Werne) und knapp 1.000 Vereinsmitgliedern in Sachen Umweltschutz aktiv.

Die Arbeit des ADFC-Kreisverbandes reicht von der Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu radtouristischen Aktivitäten. So wurde allein im letzten Jahr kreisweit bei über 460 Radtouren mit mehr als 5.200 Teilnehmern eine Strecke von 270.000 km „erradelt“.

Fast 240.000 km beim Stadtradeln „eingefahren“

Seit vier Jahren beteiligt sich der ADFC Unna vor Ort auch an der Planung und Organisation der bundesweit stattfindenden Aktion Stadtradeln des Vereins Klima-Bündnis. 2016 wurden 1.470 Menschen zum Mitmachen bewegt. Sie legten innerhalb der drei Aktionswochen fast 239.530 km zurück und vermieden dabei mehr 34.013 kg Kohlendioxid.
- Constanze Rauert -

Blick in die Presse