Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Nach Picknick in der Natur - Müll mitnehmen

Foto: Olga Meier-Sander - pixelio.de

Ein Picknick in der Natur ist etwas Herrliches - gerade jetzt, wenn der Frühling alle Farben leuchten lässt. Damit es draußen weiterhin idyllisch bleibt, appelliert der Fachbereich Natur und Umwelt des Kreises: Müll mitnehmen! Wer sich nicht daran hält, muss übrigens mit einem Bußgeld rechnen.

Es sieht nicht nur unschön aus, sondern ist eine Umweltschweinerei erster Güte, wenn Essensverpackungen, Metalldosen und Glasflaschen einfach liegengelassen werden. Häufig sorgen die Verursacher für weitere Probleme: Wird der Müll nicht innerhalb kurzer Zeit beseitigt, lässt der eine oder andere weitere Schmutzfink noch mehr fallen.

Zigarettenkippe verunreinigt Wasser

Plastiktüten, die so in Ruhr und Lippe geweht werden, eine Zigarettenkippe, die dutzende Liter sauberes Grundwasser verunreinigt und Glasscherben, die böse Verletzungen bei Mensch und Tier verursachen können – alles Umweltsünden, die vermeidbar sind.

Wer erwischt wird, für den wird es teuer: „Dann ist ein Bußgeld fällig“, sagt Andreas Schneider, zuständiger Sachgebietsleiter im Fachbereich Natur und Umwelt des Kreises. Die Mitarbeiter des Kreises sind aber auf die Mithilfe von Augenzeugen angewiesen. Wer eine illegale Abfallentsorgung im Kreisgebiet beobachtet und melden möchte, kann sich an den Kreis Unna wenden, Fon 0 23 03 / 27-19 72 oder 27-29 72.
- Birgit Kalle -

 

 

Blick in die Presse