Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Remise löst das alte Zelt ab - Klassenzimmer im Grünen

„Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer für die Ökologiestation.“ Mit leichtem Augenzwinkern stellt das Umweltzentrum Westfalen sein neues „Klassenzimmer im Grünen“ vor: Eine Umweltpädagogik-Remise löst das bekannte Zelt ab.

Die Generalprobe bestand die Remise bereits bei einer einwöchigen Fortbildung für Erzieherinnen und Erzieher. In erster Linie soll sie aber als „außerschulischer Lernort“ z. B. für Boden-, Wasser- und Insektenaktionen genutzt werden.

Neuanschaffung ist „nicht von der Stange“

Die „Umweltpädagogik-Remise“ ist – wie alles vom Umweltzentrum – natürlich „nicht von der Stange“, sondern für die Nutzung „maßgeschneidert“. Konkret handelt es sich um eine witterungsbeständige Lärchenholzkonstruktion, die nicht behandelt werden muss.

Das lichtdurchlässige Dach sorgt bei jedem Wetter für eine ansprechende und energiesparende Innenraumbelichtung. Die Seitenwände sind über Profilschienensysteme zu öffnen bzw. zu entfernen oder aber abschnittsweise praktisch aufrollbar. Großflächige Belüftungsschlitze unterhalb des Daches sorgen für ein angenehmes Klima auch bei intensiver Sonnenbestrahlung.

Umweltpädagogik weiter ausgebaut

Die Remise ist ganzjährig nutzbar, so dass das Programmangebot noch erweitert werden kann. Auch insgesamt baut das Umweltzentrum seine Möglichkeiten im Umweltpädagogikbereich mit der Neuanschaffung konsequent weiter aus. 2004 entstanden der Umweltpädagogik-Teich und der Lehrbienenstand. 2011 wurde das Gästehaus eröffnet, dass seitdem mehrtägige Klassenfahrten in Richtung Natur möglich macht.
- Umweltzentrum Westfalen -


Blick in die Presse