Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

„Pluspunkt Familie“ - Unterm Strich gewinnen alle

Es rechnet sich, schafft Zufriedenheit in der Belegschaft und gut fürs Image ist es auch. Wer auf den „Pluspunkt Familie“ setzt, ist ganz vorn dabei. Das Bündnis für Familie im Kreis Unna möchte mehr. Es möchte heimische Betriebe mit Familiensinn auszeichnen und lobt zum vierten Mal einen Wettbewerb aus.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 7. Juli. Inzwischen hat eine handvoll von heimischen Betrieben und Unternehmen seine Bewerbung eingereicht. „Da ist aber noch etwas Luft nach oben“, meint Landrat und Schirmherr Michael Makiolla.

Auch Beschäftigte können ihre Firma anmelden

Der Landrat lädt heimische Unternehmen, Handwerksbetriebe oder Dienstleister ein, eigene Aktivitäten in Sachen „Familienfreundlichkeit im Betrieb“ in die Waagschale zu werfen. Doch nicht nur die „Bosse“ hat Makiolla im Blick.

Auch Beschäftigte sind herzlich eingeladen, ihren Betrieb für den Wettbewerb anzumelden. „Manchmal denken Chefs, dass sie mit ihrer familienfreundlichen Unternehmensführung etwas ganz Selbstverständliches tun und melden sich deshalb erst gar nicht an“, weiß der Landrat aus verschiedenen Firmenbesuchen.
- Constanze Rauert -

                               

Blick in die Presse