Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

BusTraining für Förderschüler - NimmBus startet mit neuem Baustein

NimmBus macht unterschiedliche Zielgruppen fit für das Busfahren. Beispielsweise wurden im Rahmen der Busschule in den letzten sechs Jahren bereits weit über 10.000 Schüler an den Regelschulen kreisweit unterrichtet.

„Im Zuge der Neuorganisation der Förderschullandschaft hat der Kreis Unna mit Beginn des Schuljahres 2016 / 2017 die Trägerschaft für die neuen Förderzentren mit den Förderschwerpunkten „Lernen“ und „Emotionale und Soziale Entwicklung“ in der Sekundarstufe I übernommen. Diese Neugestaltung bedeutet für viele Schüler und Schülerinnen weitere Schulwege“, erklärt Anja Seeber, Leiterin des Fachbereiches Schulen und Bildung beim Kreis Unna.

Sicher und selbstbewusst
Deshalb hat der Kreis Unna das Team von NimmBus beauftragt, das BusTraining für Förderschüler zu entwickeln und umzusetzen. „Die Kinder lernen, wie sie sicher und selbstbewusst den öffentlichen Nahverkehr für den Schulweg und in ihrer Freizeit nutzen können. Sie machen somit positive Erfahrungen mit dem ÖPNV“, sagt Sabine Leiße, Leiterin der Stabsstelle Planung und Mobilität des Kreises Unna.

Heike Lenninghaus vom Team NimmBus der VKU ist in den Förderzentren des Kreises Unna unterwegs und vermittelt Kindern theoretisches und praktisches Wissen über das Busfahren. Ein BusTraining dauert jeweils drei Stunden. Es wird in Kleingruppen gearbeitet und auf die speziellen Bedürfnisse der Kinder beim Lernen eingegangen.
- Martina Rabe -

 

Blick in die Presse