Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Schon gewusst...? - Tag des positiven Denkens

Logo: Sabrina Düchting - Kreis Unna

Wenn alles schief geht, möchten sich viele einfach verkriechen, sich gar nicht mit neuen Gedanken befassen. So oder so ähnlich geht es dem ein oder anderen manchmal. Dann ist es an der Zeit, den Kopf frei zu machen für positive Gedanken.

 

Ein guter Zeitpunkt dafür ist der 13. September. Dann wird der Tag des positiven Denkens gefeiert, an dem alle negativen Gedanken und Schwarzmalereien vermieden werden sollen.

Jake Hellbach, Unternehmer und Initiator dieses Tages, profitiert bis heute vom Tag des positiven Denkens, denn er geht die Dinge positiv an und bleibt so stets motiviert. Viele Menschen sind der Auffassung, dass positive Gedanken dazu beitragen, verschiedenste Dinge gut zu lösen bzw. meinen, dass die Gedanken durchaus Geschehen beeinflussen können. Ganz nach dem sogenannten Konzept der selbsterfüllenden Prophezeiung.

Sich dieses Konzept am 13. September zu Nutze zu machen – das kann ja nicht schaden. Die Umsetzung ist auch gar nicht so schwer:

  • Lachen und Lächeln setzt Glückshormone frei
  • Belastende Erinnerungen vermeiden
  • Sich mit fröhlichen Menschen umgeben
  • Positive Kalendersprüche lesen
  • Lieblingsmusik zum Aufstehen genießen

Vielleicht helfen diese Dinge, den Tag und auch das Leben positiv zu steuern, Gesund zu bleiben und alle Lebenslagen erfolgreich zu meistern.
- Jennifer Teichmann -

                 

Blick in die Presse