Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Lippeverband zu Welttoilettentag - 21 Millionen Kubikmeter Abwasser gereinigt

Am Sonntag ist Welttoilettentag. Der Lippeverband hat deshalb einmal zusammengerechnet, wie viel Abwasser 2016 gereinigt wurde. Die Summe ist gewaltig: Fast 21,3 Millionen Kubikmeter wurden allein in der Kläranlage Lüdinghausen behandelt. 2015 waren es noch mehr - 24 Millionen Kubikmeter.

Das Klärwerk Lünen-Sesekemündung ist nach Hamm-West die zweitgrößte Kläranlage im gesamten Lippeverbandsgebiet. Der Verband hat aber nicht nur gerechnet. Er nutzt den Welttoilettentag auch, um nochmal klar zu machen, was alles nicht in die Toilette gehört. Dazu gehören nämlich neben Hygieneartikeln auch Medikamente, denn selbst moderne Kläranlagen können diese sogenannten Spurenstoffe nicht komplett herausfiltern. Sie belasten deshalb die Gewässer und alles, was in und an Bächen und Flüssen so lebt.

Welttoilettentag gibt es seit 2001

Der Welttoilettentag wurde erstmals 2001 von der Welttoilettenorganisation ausgerufen. Von den Vereinten Nationen wird der Vorschlag, den 19. November zum regelmäßigen Jahrestag zu machen, mitgetragen.
- Lippeverband -

Mehr zu der Arbeit und den Aufgaben des Lippeverbandes bzw. der Emschergenossenschaft findet sich im Internet unter www.eglv.de oder blog.eglv.de .

 

 

Blick in die Presse