Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Sicherheitstipps für Feiertage - Polizei rät zur Vorsicht

Auf den letzten Drücker Geschenke im Internet kaufen und an der falschen Stelle ein Häkchen machen - da ist eventuell nicht nur das Geld weg, sondern auch die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Die Polizei hat ein paar Tipps rund um die Feiertage zusammengestellt, damit Vorfreude und auch Gesundheit erhalten bleiben.

Hinweis 1: Sicherheit beim Online-Kauf

Fake-Shops sind gefälschte Verkaufsplattformen, die entweder minderwertige Ware zu einem überhöhten Preis anbieten oder nach einer Vorauszahlung das Produkt gar nicht liefern. Daher die Tipps der Polizei:

  • Preise vergleichen – Betrüger locken mit sehr niedrigen Preisen
  • Shop-Bewertungen lesen
  • Bei Zweifel Verbraucherzentrale befragen
  • Sichere Zahlungswege nutzen

Hinweis 2: Augen auf beim Weihnachtsbummel

Weihnachtsmärkte locken nicht nur Besucher an, sondern auch Taschendiebe. Denn diese nutzen das Gedränge inmitten des Budenzaubers, um reichlich Beute zu machen. Sicherheit zuerst mit diesen Tipps:

  • Wenig Bargeld mitnehmen
  • Wertsachen dicht am Körper halten
  • Im Gedränge auf Taschen achten
  • EC-Karten sofort sperren, wenn sie weg sind

Hinweis 3: Sicher spenden

Gerade in der Weihnachtszeit wollen viele Menschen für diejenigen Geld spenden, die es nicht so gut haben. Doch immer wieder kursieren Meldungen darüber, dass Betrüger diese Spendenbereitschaft ausnutzen, um sich selbst zu bereichern. Diese Tipps schützen:

  • Nicht von aufdringlichen Spendensammlern unter Druck setzen lassen
  • Gezielt spenden
  • Bei Spenderberatung unter www.dzi.de gibt es weitere Infos

Hinweis 4: Silvesterfeuerwerk - nur geprüft ist sicher

Immer wieder kommt es an Silvester zu schweren Unfällen wie zum Beispiel Verbrennungen und Verletzungen, denn statt den sicherheitsgeprüften Böller im Laden zu kaufen, basteln manche ihre Feuerwerkskörper selbst - oft mit fatalen Folgen. Tipps der Polizei:

  • Nur zugelassenes Feuerwerk verwenden
  • Gebrauchsanweisung lesen
  • Fehlgezündete Böller nicht wieder anzünden
  • Sicherheitsabstand einhalten

Viele weitere Tipps sind auch hier zu finden:

- Polizeiliche Kriminalprävention/SHS -

 

 

Blick in die Presse