Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Verkehrstipp 4: Tempolimits - Wie lange gelten Tempolimits?

Heute klären wir den weit verbreiteten Irrglauben, dass ein Tempolimit bei der nächsten Einmündung endet. Das ist nämlich falsch. Es gilt noch viel weiter. Unser Verkehrsexperte hat auch einen Verdacht, woher dieser Irrglauben kommt.

Heute: Tempolimits

Wer kennt es nicht: Das runde, rot umrandete Schild mit schwarzer Zahl auf weißem Grund. Es zeigt die zulässige Höchstgeschwindigkeit an. So weit so gut. Doch wie weit gilt dieses Tempolimit? Bis zur nächsten Einmündung oder noch viel weiter? Dabei sind viele unsicher und liegen oft daneben.


„Das Tempolimit gilt so lange, bis die Strecke vorüber ist. Oder bis ein weiteres Verkehrszeichen es aufhebt.“ Michael Arnold, Straßenverkehrsbehörde


Michael Arnold von der Straßenverkehrsbehörde hat auch einen Verdacht, warum viele danebenliegen: „Vermutlich meinen Autofahrer, dass das Limit nach einer Einmündung nicht mehr gilt, weil dort häufig wieder ein Schild steht. Das soll aber nur Einbiegenden über das bestehende Limit aufklären. Fehlt es, missverstehen das vermutlich viele als Aufhebung.“

Klarer Fall: Tempolimit gilt weiter

Es gibt aber Sonderfälle: Zusatzzeichen, die anzeigen, wie lange ein Tempolimit gilt. In Kombination mit einer Warnung vor spielenden Kindern gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung dann so lange, bis die Gefahr vorüber ist. Etwa bei einem Kindergarten oder Spielplatz in der Nähe.
- Max Rolke -

  

Blick in die Presse