Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Arbeitsmarktbericht - Arbeitslosenquote sinkt auf 7,3 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis sinkt weiter. Die Quote lag im Dezember 2017 bei 7,3 Prozent und damit um 0,6 Prozent niedriger als im Vergleichsmonat 2016. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies 214 weniger als arbeitslos gemeldete Menschen als im November (insgesamt 15.164 Personen).

„Die Dynamik auf dem Arbeitsmarkt hat sich im Dezember im Kreis etwas verlangsamt. Bei der Grundsicherung sank die Zahl der Arbeitslosen zwar deutlich, bei arbeitslosen Menschen im SGB III-Bezug erhöhte sie sich aber leicht“, kommentiert Thomas Helm, Chef der auch für den Kreis zuständigen Agentur für Arbeit, die aktuelle Entwicklung.

Dass aber gerade die Arbeitslosigkeit von Langzeitarbeitslosen weiter sinke, gibt Helm Anlass, optimistisch ins neue Jahr zu blicken: „Die konjunkturelle Lage ist stark, was wir z. B. an der hohen Nachfrage nach Arbeitskräften ablesen können. Es wird daher verstärkt darauf ankommen, durch geeignete Qualifizierungsoffensiven auch jene Menschen fit für die angebotenen Stellen zu machen, die bisher noch nicht im Blickfeld der Unternehmer sind.“

Beschäftigungsentwicklung

Auch die Beschäftigungsentwicklung liefert gute Nachrichten: Nach den neuesten Daten gibt es im Kreis Unna insgesamt 125 600 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, rund 2.650 oder 2,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und sogar 10,9 Prozent mehr als vor fünf Jahren.

Entwicklung in den zehn Kommunen des Kreises

Die Arbeitslosigkeit ging in acht Kommunen im Kreis zurück. Den prozentual stärksten Rückgang verzeichnete Bergkamen (-3,4 Prozent bzw. 82 auf 2.328). Danach folgen Fröndenberg (-3,4 Prozent bzw. 18 auf 517), Schwerte (-1,7 Prozent bzw. 23 auf 1.322), Bönen (-1,7 Prozent bzw. 11 auf 650), Lünen (-1,6 Prozent bzw. 72 auf 4.495), Unna (-0,9 Prozent bzw. 17 auf 1.882), Kamen (-0,5 Prozent bzw. acht auf 1.751) und Werne (-0,1 Prozent bzw. eine Person auf 876). In Holzwickede stieg die Anzahl an Arbeitslosen (+0,6 Prozent bzw. drei auf 486), ebenso wie in Selm (+1,8 Prozent bzw. 15 Personen auf 857).
- Ulrich Brauer -

  • Arbeitsmarkt im Kreis Unna - Tabelle (PDF)
  • Arbeitsmartreport Dezember (PDF)

 

Blick in die Presse